TayTay Taylor Swift hatte schon in der Vergangenheit öfter mit Stalkern zu kämpfen. Die Sängerin wurde nun erneut Zielscheibe für einen Verfolger, der versuchte, in ihre Wohnung in New York City einzudringen. Hanks Johnson wurde, wie jetzt bekannt wurde, am Wochenende von der Polizei geschnappt und des unerlaubten Betretens eines Grundstücks beschuldigt. Einen Tag später wurde er wieder entlassen. Der Täter habe der Polizei gesagt, er und Taylor Swift wären Freunde und sie habe ihn eingeladen. Zudem hatte er ihr auf Instagram einige Nachrichten geschrieben. Für die Sängerin ist es nicht das erste Mal, dass ein Fremder in ihre Wohnung einbrechen wollte. Ein anderer Mann wurde schon drei Mal festgenommen, als er bei der „cardigan“-Interpretin in der Wohnung duschte oder in ihrem Bett schlief. Erst vor wenigen Monaten wurde noch ein anderer Mann zu 30 Monaten Gefängnis verurteilt, nachdem er sie stalkte und ihr drohte, sie zu vergewaltigen und zu ermorden. Für die Grammy-Preisträgerin sind diese Vorfälle ziemlich beunruhigend. 2019 sagte sie bereits, dass sie immer schnell gerinnende Medikamente und Verbände bei sich hat, für den Fall, dass sie angeschossen oder anderweitig verletzt wird. Das Problem liegt in ihren Augen darin, dass ihre Adressen auf Websites und in der Klatschpresse veröffentlicht wurden, wie sie gegenüber „Elle“ erklärte. Zum Glück ist Taylor Swift bei Einbrüchen der Stalker bisher nichts passiert.

 20.04.2021, 11:14 Uhr

Taylor Swift scheint nie wirklich sicher zu sein, denn schon wieder versuchte ein Mann, bei der Musikerin einzubrechen. Doch er wurde von der Polizei geschnappt. Erst vor Kurzem wurde ein anderer Stalker zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Erfahrt mehr zum versuchten Einbruch hier bei uns.

Einbruchsversuch in New Yorker Wohnung von Taylor Swift

Am vergangenen Wochenende gab es erneut einen beunruhigenden Vorfall im Umfeld von Taylor Swift. Wie US-Medien berichten, wurde ein 52-jähriger Mann in der Lobby des Gebäudes festgenommen, in dem sich die New Yorker Wohnung der Sängerin befindet. Hanks Johnson wird, wie am Montag bekannt wurde, des unerlaubten Betretens eines Grundstücks beschuldigt, befindet sich aber bereits wieder auf freiem Fuß. Im Juni muss er vor Gericht erscheinen, schreibt "E! News", deren Redaktion die Anzeige vorliegt. Er habe der Polizei erzählt, er und Taylor Swift seien befreundet und sie habe ihn eingeladen. Ein Security-Mitarbeiter des Popstars wies das dem Bericht zufolge zurück. Der Mann sei seit einem halben Jahr mehrfach an dem Haus gesehen worden, habe geklingelt und versucht, das Gebäude zu betreten, sei dort aber nicht willkommen. Ob die Grammy-Preisträgerin während des Vorfalls in New York weilte, ist nicht bekannt.

Taylor Swift hat immer wieder Probleme mit Stalkern

Taylor Swift hatte in der Vergangenheit immer wieder mit Stalking und Einbrechern zu kämpfen. In den vergangenen Jahren wurden zwei Männer verurteilt, nachdem sie bei der „cardigan"-Interpretin in deren New Yorker Wohnsitz eingebrochen waren oder das versucht hatten. Gegen einen weiteren Mann wurden 30 Monate Haft verhängt, weil er die Sängerin gestalkt und Drohbriefe an ihre frühere Plattenfirma geschickt hatte. Bisher ist ihr glücklicherweise bei den Vorfällen nichts passiert, aber beunruhigend ist die Situation natürlich trotzdem. 2019 sagte TayTay der „Elle", sie habe immer Medikamente für eine schnelle Blutgerinnung und Verbände bei sich, für den Fall, dass sie angeschossen oder mit einem Messer verletzt wird.

⇒ Auch Billie Eilish musste sich erst kürzlich gegen einen Stalker wehren. Was passiert ist, erfahrt ihr im unten stehenden Video!

Billie Eilish Billie Eilish ist gerade mal 19 Jahre alt, doch die Sängerin ist weltweit bekannt. Das ist nicht immer zu ihrem Vorteil, wie sich nun einmal mehr zeigt: Die „Therefore I Am“-Interpretin hat bereits einen Stalker, gegen den sie nun vor Gericht zieht. Der Mann soll Billie Drohbriefe geschrieben und seit Monaten immer wieder vor ihrem Haus campiert haben, heißt es. Die Grammy-Preisträgerin soll zudem immer angesprochen worden sein, wenn sie das Haus verließ oder reinging. Einmal habe der Mann eine Geste gemacht, die das Halsaufschlitzen andeutet. Wie „TMZ“ und „New York Daily News“ unter Berufung auf die Gerichtsdokumente berichteten, sollen die Behörden eine einstweilige Verfügung gegen den 23-jährigen Mann für ein Kontaktverbot erwirkt haben. Außerdem heißt es, dass Billie Eilish und ihre Familie Angst um ihre Sicherheit haben. Anfang März soll eine Anhörung zu dem Fall stattfinden. Die Polizei ermittelt, doch festgenommen wurde der Stalker bislang nicht. Schon in der Vergangenheit hatte die US-Amerikanerin Probleme mit besessenen Fans. 2020 wurde bereits ein Kontaktverbot gegen einen anderen Mann verhängt, der sich immer wieder rund um das Anwesen von Billie aufhielt, seinen Mund-Nasenschutz wegwarf und die Türklinken ohne Handschuhe anfasste. Hoffentlich kann Billie Eilish nach dem jüngsten Fall bald endlich wieder unbesorgt das Haus verlassen.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema