Maia Mitchell ist inzwischen 25 Jahre alt und arbeitet noch immer daran, nach ihren Disney-Tagen, erwachsener zu werden. Die Schauspielerin war in den beiden „Teen Beach“-Filmen und jahrelang in „The Fosters“ zu sehen. Inzwischen spielt sie in „Good Trouble“ mit. Gegenüber der „InStyle“ verriet sie jetzt: „Seit meinen Disney-Tagen, versuche ich stetig tiefer zu gehen. ‚Good Trouble‘ ist eine gute Chance dafür. Ich kannte den Charakter bereits, konnte sie aber von einer neuen Seite beleuchten. Es ist ein bisschen anspruchsvoller, was ich spannend finde. Manche der Themen sind vielleicht nicht gleich düsterer, aber auf jeden Fall ernster.“ Zudem sprach die Australierin darüber, wie es für sie persönlich ist, älter zu werden. „Ich glaube, man kann sich nicht mehr so leicht für bestimmte Verhaltensmuster entschuldigen. Und für mich bedeutet es auch, meine Entscheidungen krass in Frage zu stellen.“ Maia Mitchell ist also auf dem besten Weg eine ernstzunehmende, erwachsene Schauspielerin zu werden. Dazu passt sicher auch ihr Krimi „Whisper“, für den sie aktuell vor der Kamera steht.

 21.06.2019, 00:00 Uhr

Die meisten dürften Maia Mitchell noch aus den beiden „Teen Beach“-Filmen kennen. Inzwischen will sie ihr Disney-Image loswerden und erwachsene Rollen übernehmen. Deshalb hat die 25-Jährige auch einen Part in „Good Trouble“ übernommen. Details dazu erfahrt ihr hier.

Maia Mitchell trennt sich mithilfe von „Good Trouble“ von ihrem Disney-Image!

Sich von einem Image loszusagen bedarf oftmals einiger Zeit und Arbeit. Dem einstigen Disney-Star Maia Mitchell gelingt dies offenbar mit erwachseneren Rollen! Neben ihrem Erfolg mit den „Teen Beach“-Filmen, verkörperte die 25-Jährige in „The Fosters“ fünf Staffeln lang den Charakter der Callie. Seit 2018 ist sie nun in „Good Trouble“, einem Spin-off der erfolgreichen Serie zu sehen. Warum diese Rolle für Maia so wichtig ist, verriet sie jetzt im Gespräch mit der „InStyle“.

Maia Mitchell macht ab sofort ernst! Mit ihren neuen Projekten zeigt sie eine andere Seite von sich

„Seit meinen Disney-Tagen, versuche ich stetig tiefer zu gehen. ‚Good Trouble‘ ist eine gute Chance dafür. Ich kannte den Charakter bereits, konnte sie aber von einer neuen Seite beleuchten. Es ist ein bisschen anspruchsvoller, was ich spannend finde. Manche der Themen sind vielleicht nicht gleich düsterer, aber auf jeden Fall ernster“, erklärte sie hier. Ebenso wird der kommende Krimi „Whisper“ wohl eher Maias ernstere Seite zum Vorschein bringen. Und auch beim Thema Erwachsenwerden, gibt sich die Schauspiel-Schönheit ernst. „Ich glaube, man kann sich nicht mehr so leicht für bestimmte Verhaltensmuster entschuldigen. Und für mich bedeutet es auch, meine Entscheidungen krass in Frage zu stellen“, sagte sie gegenüber dem Magazin. Wow, was eine Entwicklung! Und? Seid ihr auch schon gespannt, mit was uns die „neue“ Maia als nächstes überraschen wird? 

★ Vor Realverfilmungen aus dem Hause Disney, scheint derzeit niemand sicher zu sein! Steht für das „Arielle“-Remake die Hauptdarstellerin jetzt etwa fest? Alle Infos gibt’s im Video! ★

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr zum Thema