Drohbriefe für Helene Fischers Neuen? Das berichtete nun zumindest die „hessenschau“ unter Berufung auf die Gemeindeverwaltung von Eppertshausen, der Heimatstadt von Thomas Seitel. Anscheinend waren einige Fans von Florian Silbereisen so sauer auf den Beziehungskiller Thomas, dass im Dezember 2018 zwei Drohbriefe sowie eine E-Mail verschickt wurden. Laut der Lokalzeitung „Darmstädter Echo“ wurde dem neuen Mann an der Seite von Helene Fischer sogar gedroht, dass er „etwas erleben könne“ sobald er in seine Heimatstadt zurückkehren sollte. Die Polizei prüft die anonymen Schreiben, sollte der Absender gefunden und infolge dessen verurteilt werden, ist sogar ein Jahr Haft möglich. Ein offizielles Statement von Helene Fischers Management gibt es zu den Drohbriefen gegen Thomas noch nicht. Nachdem Helene und der Akrobat zuletzt eigentlich auf Wolke sieben schwebten, wird diese Entwicklung sie alles andere als erfreuen. Doch auch Schlagersänger Florian Silbereisen ist mit dieser Art von „Unterstützung“ definitiv nicht geholfen, hatten er und Helene doch für eine freundschaftliche Trennung geworben. Hoffen wir, dass diese Briefe nur eine Ausnahme waren und die restlichen Fans sich solche unüberlegten und vor allem auch strafbaren Aktionen sparen.

 27.02.2019, 00:00 Uhr

Einige Fans haben die Trennung des Schlagertraumpaares Helene Fischer und Florian Silbereisen wohl immer noch nicht verkraftet. Und so sehen sie in Helenes neuem Freund, dem Akrobat Thomas Seitel, den Schuldigen. Dieser bekam nun sogar Drohbriefe! Alle weiteren Details erfahrt ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren: