Schauspieler Til Schweiger trauert, Berichten zufolge, aktuell um seine Mutter Monika. Sie soll bereits am 25. Januar im Alter von 81 Jahren gestorben sein, wie das Magazin „BUNTE“ berichtet. Im kleinsten Kreis wurde Til Schweigers Mutter demnach dann in der vergangenen Woche beigesetzt. Lediglich Til, seine Ex-Frau Dana und Tochter Emma sollen dabei gewesen sein. Die Beisetzung soll auf einer weitläufigen Friedhofswiese mit einem Herz aus roten Rosen stattgefunden haben. Seit Jahren soll die pensionierte Geschichtslehrerin Monika an Demenz gelitten haben. Deshalb lebte sie, wie „BUNTE“ berichtet, zurückgezogen in einem Seniorenheim in Nordhessen, welches auch über einen Wohnbereich verfügt, der speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz ausgerichtet ist. Sie wurde dort bis zuletzt regelmäßig von ihrem Mann, Til Schweigers Vater Herbert, besucht. Wie „BUNTE“ aus dem nahen Umfeld der Familie Schweiger erfahren haben will, wollte Monika am Ende immer mehr für sich sein. Mit seinem deutschen Kinohit „Honig im Kopf“ von 2014 machte Til Schweiger auf die Krankheit aufmerksam und hatte es damit geschafft, dass über das Thema Demenz öffentlich diskutiert wurde. Nachdem der Film alle Zuschauerrekorde brach, sagte der 57-Jährige gegenüber „BUNTE“ einst: „Es ist wohl die schlimmste Krankheit, die man bekommen kann. Nicht nur für einen selbst, auch für die Angehörigen.“

 11.03.2021, 11:32 Uhr

Schauspieler Til Schweiger soll aktuell um seine Mutter Monika traueren. Bereits am 25. Januar 2021 soll sie im Alter von 81 Jahren gestorben sein, berichtet das Magazin „BUNTE“. Seine Mutter litt demnach seit Jahren an Demenz und lebte zurückgezogen in einem Seniorenheim in Nordhessen. Weitere Details gibt’s hier.

Schauspieler Til Schweiger trauert laut eines Berichts von "BUNTE" um seine Mutter Monika

Noch hat Til Schweiger den Bericht, der nun für Bestürzung bei seinen Fans sorgen dürfte, nicht bestätigt oder dementiert. In dem Artikel, welchen die "BUNTE" veröffentlichte, heißt es, dass Monika Schweiger, die Mutter des Schauspielers, bereits am 25. Januar 2021 verstorben sein soll. Demnach wurde sie wohl 81 Jahre alt. Die Beisetzung habe jedoch angeblich erst vergangene Woche unter Anwesenheit des Schauspielers, dessen Ex-Frau Dana Schweiger und der gemeinsamen Tochter Emma stattgefunden. Seit Jahren soll sie bereits an Demenz gelitten und in einem Seniorenheim gelebt haben. Weiter heißt es in dem Bericht, dass die Krankheit die pensionierte Geschichtslehrerin am Ende sehr forderte, sie jedoch stets Besuch von ihrem Mann bekam. Eine Traueranzeige im Gedenken an Monika Schweiger ist allem Anschein nach bereits veröffentlicht worden. 

Alle News rund um euren Star Til Schweiger gibt es hier für euch:

Mit "Honig im Kopf" machte Til Schweiger auf das Thema Alzheimer aufmerksam

Demenz ist ein Thema, welchem Til Schweiger 2014 sogar einen ganzen Kinofilm widmete: In "Honig im Kopf" leidet Charakter Amandus, gespielt von Dieter Hallervorden, an Alzheimer und begibt sich mit seiner Enkelin Tilda, verkörpert von Tils Tochter Emma Schweiger, ganz allein auf eine Reise in die Vergangenheit. "Es ist wohl die schlimmste Krankheit, die man bekommen kann. Nicht nur für einen selbst, auch für die Angehörigen", erklärte Schweiger im Zuge seines Kinofilms damals gegenüber "BUNTE". Wir wünschen der Familie, sollte sich der Bericht rund um seine Mutter Monika als richtig herausstellen, in dieser schwierigen Zeit natürlich viel Kraft.

Das könnte dich auch interessieren: