Was für eine traurige Nachricht, nicht nur für alle Fans der Formel 1. Wie seine Angehörigen jetzt über eine E-Mail bekannt gaben, starb Rennfahrer-Legende Niki Lauda bereits am Montag im Alter von 70 Jahren. In einer Mitteilung der trauernden Familie, die das Portal "diepresse" veröffentlichte, heißt es über Niki Lauda: "Seine einzigartigen Erfolge als Sportler und Unternehmer sind und bleiben unvergesslich. Sein unermüdlicher Tatendrang, seine Geradlinigkeit und sein Mut bleiben Vorbild und Maßstab für uns alle. Abseits der Öffentlichkeit war er ein liebevoller und fürsorgender Ehemann, Vater und Großvater. Er wird uns sehr fehlen." Drei Mal war Lauda während seiner Karriere Formel-1-Weltmeister und überlebte 1976 einen unfassbaren Feuer-Unfall auf dem Nürburgring. Hier wurde nicht nur seine Kopfhaut durch schwere Verbrennungen gezeichnet, sondern auch Teile seiner Lunge wurden dabei verätzt, wodurch er immer wie-der schwere gesundheitliche Probleme hatte. Nach seiner Karriere in der Formel 1 war Niki Lauda zudem Airline-Besitzer, Geschäftsmann und Fernseh-Experte rund um den Rennsport. Seit Ende 2012 arbeitete Niki Lauda zudem als Team-Aufsichtsrat bei Mercedes und so verabschiedete sich auch McLaren über Twitter von der gerade mal 70-jährigen Legende. Fußballprofi Hans Sarpei schrieb zudem: "Jetzt drehst du im Himmel deine Runden. Ruhe in Frieden, Niki Lauda! Dein Charakter, deine Ecken und Kanten werden fehlen!"

 21.05.2019, 00:00 Uhr

Wie jetzt die Familie der einstigen Rennfahrer-Legende Niki Lauda bekannt gab, starb der dreifache "Formel 1"-Weltmeister bereits am Montag (20. Mai 2019) im Alter von nur 70 Jahren. Jetzt trauern Fans und Wegbegleiter in den sozialen Netzwerken um ihn. Mehr erfahrt ihr hier!

Ganz überraschend: Formel 1-Legende Niki Lauda ist im Alter von 70 Jahren verstorben

Drei Mal holte der Österreicher Niki Lauda in seiner Rennfahrerkarriere den WM-Titel, berühmt wurde er durch seinen schlimmen Unfall im August 1976. Sein "Formel 1"-Wagen war auf der Rennstrecke am Nürburgring während eines Grand Prix-Rennens in Brand geraten und Niki saß eine ganze Minute in den Flammen und atmete giftige Dämpfe ein, bis er gerettet wurde. Nur 42 Tage später saß er nach Hauttransplantationen im Gesicht und am Ohr aber schon wieder im Auto und wurde nach seinem Rivalen James Hunt, der in dem Jahr den Titel holte, WM-Zweiter.

Im Sommer 2018: Rennfahrer-Legende Niki Lauda bekam eine neue Lunge transplantiert

Nun ist der Sportler, der noch im Sommer eine neue Lunge transplantiert bekam, verstorben. Eine Sprecherin seiner Airline "Laudamotion" schrieb in einem Statement: „In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser geliebter Niki am Montag, den 20.05.2019, im Kreise seiner Familie friedlich eingeschlafen ist. Seine einzigartigen Erfolge als Sportler und Unternehmer sind und bleiben unvergesslich. Sein unermüdlicher Tatendrang, seine Geradlinigkeit und sein Mut bleiben Vorbild und Maßstab für uns alle. Abseits der Öffentlichkeit war er ein liebevoller und fürsorgender Ehemann, Vater und Großvater. Er wird uns sehr fehlen.“

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Laudamotion (@laudamotion) am

Niki Lauda hinterlässt Frau, Kinder und zahlreiche sprachlose "Formel 1"-Fans

Aus erster Ehe mit Marlene Knaus hat Niki Lauda die beiden Söhne Mathias (38) und Lukas (40) und einen unehelichen Sohn namens Christoph (37). Seine zweite Ehefrau Birgit Lauda bekam erst 2009 die Zwillinge Max und Mia (9). Seit 2013 war Niki Aufsichtsratschef des erfolgreichen "Formel 1"-Teams von Mercedes und den Fans wird er als ein ganz besonderer Rennfahrer in Erinnerung bleiben.

BANG Showbiz

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr zum Thema