22.07.2017, 00:00 Uhr

Seit Ende 2009 trägt Usher den Herpes-Virus in sich, eine gefährliche, sexuell übertragbare Krankheit. Entgegen aller Vernunft war dies wohl kein Grund für den R’n’B Star beim Sex Kondome zu benutzen. Und dafür musste er nun 1,1 Millionen Dollar an eine Promi-Stylistin blechen. Diese litt ca. eine Woche nach dem sie mit dem 38-Jährigen Sex hatte an Fieber und einer vaginalen Entzündung. Als sie erfuhr wieso es ihr so mies geht, wollte sie den Sänger verklagen, doch dieser besänftigte die Frau mit einer Zahlung von 1,1 Millionen Dollar. Hoffentlich hat Usher daraus gelernt.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema