Nina Dobrev war zuletzt zu Gast bei „WIRED“ und beantwortete Fragen im Autocomplete Interview. Dort werden die meist gesuchten Google-Fragen gestellt und hier verriet die Schauspielerin, ob sie für „Twilight“ vorgesprochen hat. So ganz sicher war sie sich zunächst nicht, doch dann gestand die 32-Jährige: „Also ich erinnere mich daran, dass ich das Buch gelesen habe und danach süchtig nach ‚Twilight‘ geworden bin. Ich wollte dann dafür vorsprechen, als die Arbeiten begonnen haben, aber ich war ihnen egal. Sie wollten nicht, dass ich vorspreche.“ Autsch! Keine allzu schöne Erinnerung daran. Immerhin hat die „Twilight“-Reihe für volle Kinosäle gesorgt. Für welche Rolle genau sie vorsprechen wollte, ist zwar nicht bekannt, doch eventuell ist es ja Bella gewesen, der Part, der schließlich an Kristen Stewart ging. Typisch Nina Dobrev sieht sie das Ganze aber positiv und fügte noch hinzu: „Aber hey: Ich habe ‚The Vampire Diaries‘ bekommen, also ist doch alles gutgegangen.“ Das dürften sich auch die Fans der Schauspielerin denken, die mit der beliebten Serie, aus der sie nicht wegzudenken ist, berühmt wurde.

 03.11.2021, 15:10 Uhr

Mit „The Vampire Diaries“ ist Nina Dobrev berühmt geworden. Hätte sie es aber fast in ein ganz anderes Vampir-Universum verschlagen? Darüber sprach die Schauspielerin jetzt im „WIRED Autocomplete Interview“ und gestand der TVD-Star, ob sie für „Twilight“ vorgesprochen hat. Details gibt es im Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema