Vanessa Mai im Pool aufs Gesicht gefallen: So kam es zu dem Urlaubsunfall
 14.07.2020, 10:00 Uhr

Vanessa Mai und ihr Ehemann Andreas Ferber sind momentan im Urlaub in Kroatien und wollten ein lustiges Urlaubsvideo drehen. Das ging allerdings etwas in die Hose. Wie es dazu kam, dass die Schlagersängerin auf ihr Gesicht fiel, erfahrt ihr bei uns.

Schlagerstar Vanessa Mai und ihr Mann genießen ihren Urlaub in vollen Zügen

Hach ja, was will man mehr: Sonne, Strand und Meer, tolles Wetter und in guter Gesellschaft eine lustige Zeit verbringen. All das dürfte Schlagersängerin Vanessa Mai vermutlich gerade in ihrem Kroatien-Urlaub haben. Sie zeigt aber auch auf ihren Social-Media-Kanälen, wie schnell aus Spaß Ernst werden kann. Eigentlich wollte sie nämlich nur mit ihrem Ehemann, Andreas Ferber, ein lustiges Urlaubsvideo aufnehmen. Das ging allerdings total in die Hose. Im Video sieht man, wie das Ehepaar im Pool steht. Vanessa Mai ist deutlich anzusehen, wie gut ihr der Urlaub tut: Sichtlich entspannt und ungeschminkt scheint sie total zu strahlen. Ihr Mann Andreas hält die Arme seiner 28-jährigen Frau am Rücken fest, sodass sich die beiden kerzengerade nach vorne dem Pool nähern können. Es soll so aussehen, als schwebe Vanessa über dem Pool Rand, ohne das Wasser überhaupt zu berühren. Aber dann kommt alles anders!

Lustige Challenge von Vanessa Mai und ihrem Ehemann hat leider nicht so gut funktioniert

Doch ab dem Moment geht alles schief: Andreas Ferber verliert das Gleichgewicht, sodass Vanessa Mai abrutscht. Mit dem Gesicht steuert sie voll auf den Beckenrand zu und fällt letztendlich ins Wasser. Ups! Die "Wolke 7"-Interpretin hatte mega Glück, dass sie mehr oder weniger sanft im Wasser landete und nicht genau auf den steinigen Beckenrand fiel. Fans atmeten vermutlich an der Stelle erleichtert auf, als Vanessa Mai sofort wieder an der Wasseroberfläche auftauchte und es ihr direkt gut zu gehen scheint. Auf TikTok und Instagram teilte die Schlagersängerin und Schauspielerin ihre misslungene Challenge und nahm es mit Humor. Außerdem schrieb sie dazu: "Macht euch keine Sorgen, bin hart im Nehmen, ist alles gut." Auch wenn wir sehr froh sind, dass Vanessa Mai nichts Schlimmeres passiert ist, sollte an dieser Stelle gesagt werden, dass man diese Challenge in dieser Form vielleicht besser nicht nachmachen sollte. Das könnte ins Auge gehen - oder auch ins Wasser!

★ Mehr zu dem Sturz von Vanessa Mai gibt's im Video. Aber aufgepasst: Das ist nichts für schwache Nerven! ★

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema