Michael Wendler scheint selbst in der deutschen Schlagerbranche keine Freunde mehr zu haben. Der 48-Jährige sorgte mit seinen fragwürdigen Aussagen zur Coronavirus-Pandemie sowie seinem DSDS-Aus zuletzt für einige Kontroversen und schoss sich nicht nur bei Werbepartnern ins Abseits. Auch viele Fans und ehemalige Kollegen vom „Egal“-Interpreten scheinen sich von ihm abzuwenden. So ist offenbar auch Vanessa Mai nicht gut auf den Mann von Laura Müller zu sprechen. Die Sängerin war zu Gast beim YouTube-Kanal „World Wide Wohnzimmer“ und musste dort einige unangenehme Fragen beantworten. So wurde Vanessa unter anderem auch auf Michael Wendler angesprochen und bekam folgende Frage gestellt: „Schlager-Song mit Michael Wendler oder Schläger-Trupp vermöbelt hilflose Omi?“ Auweia, eine ganz schön fiese Frage, mit der die 29-Jährige sichtlich zu kämpfen hatte. „Boa, also das ist aber auch echt hart“, beschwerte sich Vanessa Mai zunächst, stellte nach einer Bedenkzeit jedoch klar: „Ach, verprügelt die Omi, man!“ Ein eindeutiges Statement in Richtung Michael Wendler! Der Schlagersänger verlor laut dem „OK Magazin“ kürzlich übrigens einen Gerichtsprozess gegen eine Trockenbaufirma und soll nun 25.000 Euro Strafe zahlen müssen. Michael Wendler will gegen das Urteil in Berufung gehen, hat jedoch auch sonst wohl immer noch mit finanziellen Sorgen und seinen Schulden zu kämpfen.

 12.05.2021, 15:14 Uhr

Würde Vanessa Mai wirklich lieber einen „Schläger-Trupp für eine Oma“ losschicken, als mit Michael Wendler zusammen zu arbeiten? Diese Antwort gab die Musikerin jetzt zumindest beim „World Wide Wohnzimmer“ und lehnte so einen gemeinsamen Song mit Michael Wendler eindeutig ab. Erfahrt hier im Video mehr dazu.

Das könnte dich auch interessieren: