David und Victoria Beckham sollen sich mit dem Coronavirus infiziert haben und das bereits vor einiger Zeit, als David Promo-Termine für den Fußballclub Inter Miami hatte. Auch die gesamte Familie des ehemaligen Profi-Fußballspielers war dabei, um ihn zu unterstützen. Bei der Rückkehr, zum 21. Geburtstag von Sohn Brooklyn Beckham, haben sich sowohl David als auch Victoria sowie zahlreiche Mitarbeiter des Paares schlecht gefühlt. Das berichtet jetzt „Page Six“. Für das ehemalige „Spice Girl“ sei es furchtbar gewesen, da sie fürchtete ein sogenannter „Super Spreader“ gewesen zu sein, wegen dem sich zahlreiche andere Menschen angesteckt haben. Und so musste auf ihre Anweisung hin die ganze Familie über zwei Wochen lang in Quarantäne. Zwei der Beckham-Mitarbeiter soll es dabei härter erwischt haben. Nachdem alles überstanden war, wurden alle erneut zu Test geschickt, damit der geplante Urlaub in Griechenland und Italien nicht ins Wasser fallen muss. Den 18. Geburtstag von Sohn Romeo habe man, aus Sicherheitsgründen und um nicht gegen die Regeln des „Social Distancing“ zu verstoßen, aber abgesagt, heißt es.

 09.09.2020, 12:35 Uhr

Victoria und David Beckham waren womöglich sogenannte „Super Spreader“, da sie viele andere mit dem Coronavirus infizierten. Das berichtete zuletzt „Page Six“. Das Paar soll sich in den USA angesteckt haben und daraufhin zurück nach Großbritannien gereist sein. Nicht nur ihre Familie war demnach betroffen. Die Details gibt’s hier.

Das könnte dich auch interessieren: