Junge Väter Gerade einmal 16 Jahre alt war Rapper Lil Wayne, als er im November 1998 erstmals Vater wurde. Ein ziemlich junges Alter, um so eine große Verantwortung zu tragen, doch da er schon mit 12 einen Plattendeal hatte, war zumindest finanziell alles in Ordnung. Inzwischen ist er übrigens vierfacher Vater. Welche Männer sonst noch früh zu Vätern wurden, das erfahrt ihr hier. Unter den Stars von „One Direction“ gibt es gleich zwei Stars, die vergleichsweise jung waren, als sie Vater geworden sind. Wir schreiben das Jahr 2016 als Louis Tomlinson zusammen mit seiner damaligen Freundin Briana Jungwirth Sohnemann Freddie Reign auf dieser Welt begrüßen darf. Er selbst war damals erst 23 Jahre alt. So sah es auch bei Liam Payne aus, dessen damalige Freundin Cheryl Cole immerhin schon 34 Jahre alt war, als der gemeinsame Sohn Bear zur Welt kam. Ein klein wenig jünger als Liam Payne war dafür Charlie Sheen, der nur 19 Jahre alt war, als seine erste Tochter zur Welt kam. Sie hat ihn inzwischen übrigens schon zum Großvater gemacht: Mit 48 war er damals vergleichsweise auch noch sehr jung. Insgesamt hat der ehemalige „Two and a half Men“-Star übrigens fünf Kinder. Und auch unter den Marvel-Stars gibt es einen jungen Vater: Aaron Taylor-Johnson, bekannt aus „Avengers: Age of Ultron“. Nachdem er sich 2009 mit Sam Taylor-Johnson verlobte, bekam das Paar im Jahr darauf bereits Töchterchen Wylda Rae. Der Schauspieler war damals nur 20 Jahre alt, seine Frau übrigens 45!

 13.12.2020, 10:00 Uhr

Einige der männlichen Staren mussten schon in jungen Jahren den elterlichen Pflichten nachkommen. Liam Payne und Charlie Sheen sind nur zwei Beispiel von vielen, die jung waren, als sie Väter wurden. Mehr zeigen wir euch hier.

Das könnte dich auch interessieren: