25.02.2016, 00:00 Uhr

Am 24. Februar wurden die Brit-Awards in der Londoner O2 Arena verliehen. Wir haben die schlimmsten Modefehltritte auf dem roten Teppich für euch rausgesucht. Designerin Pam Hogg hat schon für Rihanna oder Lady Gaga Stücke designt, aber für ihr neustes Stück fehlte ihr wohl reichlich Stoff. Das „Little Mix“-Mitglied Leigh-Anne Pinnock hatte mit Absicht keinen BH drunter und zeigt Nippel. „Rather Be“-Sängerin Jess Glynne ist sonst sehr modebewusst, sah in ihrem Gucci-Anzug jedoch aus wie der „Grinch“. Ex-Spice-Girl Geri Halliwell hatte einen Leo-Print-Dress gewählt und erinnerte damit weniger an Ginger-Spice, sondern eher an Mel B. Adeles rote wallende Robe von Giambattista Valli überzeugte ebenfalls nicht komplett – "irgendwie hatte sie uns in dem schwarzen Givenchy-Kleid bei den Grammys besser gefallen.

Das könnte dich auch interessieren: