Apple & Co.

Apple Inc., kurz "Apple" ist ein US-amerikanisches Technologieunternehmen mit Sitz im kalifornischen Cupertino, das Computer, Smartphones und Unterhaltungselektronik sowie Betriebssysteme und Anwendungssoftware entwickelt und vertreibt. Zudem betreibt es Internet-Vertriebsportale für Musik, Filme und Software.

 
11
Videos
1
Artikel

News zu Apple & Co.:

Billie Eilish

Billie Eilish hat mal wieder ein neues Musikvideo rausgehauen und die 17-jährige Sängerin war für den Clip zu ihrem Song "xanny" sogar für zwei Jobs zuständig. Die Musikerin stand nicht nur vor der Kamera, sondern schlüpfte auch in die Rolle der Regisseurin. Natürlich hat es auch das neue Werk von Billie in sich, denn wie schon in ihren anderen Musikvideos hat auch "xanny" einen ziemlich düsteren Clip bekommen. Darin sitzt Ellie auf einer Bank und lässt sich mehrere Zigaretten im Gesicht ausdrücken, Billie wird quasi wie ein Aschenbecher behandelt und singt einfach weiter. Zu dem Video äußerte sich die Sängerin in einem Statement wie folgt: "Visuals sind mir so wichtig und ich bin sehr stolz darauf, an einem Ort zu sein, an dem ich meine kreative Vision genauso präsentieren kann, wie ich sie haben möchte. Vielen Dank an alle, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben." Und nicht nur ihr neues Video sorgt mal wieder für Schlagzeilen: Billie Eilish hat ein weiteres Projekt, auf das sich ihre Fans 2020 freuen können! Apple Music hat eine Dokumentation über die Sängerin produziert. Schlappe 25 Millionen Dollar soll Billie Gerüchten zufolge dafür bekommen. Der Film wird voraussichtlich ab Frühjahr 2020 auf Apple TV+ verfügbar sein. Zu sehen sind dabei dann Ausschnitte von Live-Auftritten sowie ein Blick in das Privatleben des Teenagers.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 06.12.2019, 11:28 Uhr

Billie Eilish ist nicht nur für ihren extravaganten Style oder ihren einmaligen Sound bekannt, mit ihrem neuen Musikvideo zu "xanny" hat die Sängerin einmal mehr bewiesen, dass ihre Clips auch ziemlich schockierend sind. Dieses Mal feiert die 17-Jährige sogar ihr Debüt als Regisseurin. Erfahrt mehr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Billie Eilish

Billie Eilish wird nun eine ganz besondere Ehre zuteil! Die Sängerin erhält den wohl wichtigsten Preis der erstmals verliehenen "Apple Music Awards". In insgesamt fünf Kategorien werden die "besten und wagnisreichsten Musiker des Jahres 2019 und die enormen Auswirkungen, die sie in diesem Jahr auf die globale Kultur hatten, gefeiert", heißt es in der Pressemitteilung. Die 17-Jährige ist "Global Artist of the Year"! Nicht nur sie als Person ist ein globales Phänomen, ihr Debütalbum "WHEN WE FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO?" ist das meistgespielte Album auf Apple Music in diesem Jahr und wurde über eine Milliarde Mal gestreamt. Aus diesem Grund wird die Platte auch als "Album des Jahres" ausgezeichnet. Krass! Doch damit nicht genug: Billie und ihr Bruder erhalten außerdem den Preis als "Songwriter des Jahres". Das Ausnahmetalent beschrieb ihr überaus erfolgreiches Jahr so: "2019 war wie ein großes Geburtstagsgeschenk." Damit hat sie wohl Recht und das, obwohl ihr 18. Geburtstag erst noch vor der Tür steht. Am 18. Dezember darf Billie dann nochmal das Jahr Revue passieren lassen und ihren Geburtstag feiern. Übrigens gibt’s im Rahmen der "Apple Music Awards" auch für Fans einen besonderen Leckerbissen: Am 05. Dezember, dem Geburtstag von Großmeister Walt Disney, gibt es eine Live Performance von Billie Eilish, die man im Internet streamen kann.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 03.12.2019, 12:05 Uhr

Billie Eilish darf sich über noch mehr Preise in diesem Jahr freuen. Die Sängerin verriet bereits, dass 2019 "wie ein großes Geburtstagsgeschenk" war. Ihr wollt wissen, welche tollen Awards sie ihr Eigen nennen darf und worauf sich Fans von Billie noch im Dezember freuen können? Hier erfahrt ihr mehr Details!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Prince Harry
Prince Harry

"Es könnte Leben retten!" Mit diesen Worten beschrieb Prinz Harry nun seine neue Serie mit Fernsehstar Oprah Winfrey, die im kommenden Jahr für "Apple TV Plus" erscheinen soll. Thema des Ganzen wird nämlich die mentale Gesundheit. Laut Prinz Harry wird es dabei "Beispiele von Menschen geben, die sich aus ihren dunkelsten Zeiten herauskämpfen". Als der 35-Jährige vor zwei Jahren in einem Podcast über seine eigenen privaten Probleme nach dem Tod seiner Mutter Diana gesprochen hatte, war der Mann von Herzogin Meghan erstaunt darüber, welch positive Resonanzen er dafür erhielt. Dies war der Anstoß für die neue Show, auf die sich Prinz Harry gemeinsam mit Oprah bereits intensiv vorbereitet. Dafür arbeiteten die zwei, laut dem royalen Rotschopf, extra mit Experten in verschiedenen Fachgebieten zusammen. "Wenn die Zuschauer den Schmerz und die Erfahrungen nachempfinden können, dann könnte es Leben retten, da wir uns auf die Prävention und die positiven Ergebnisse fokussieren", erklärte der Vater vom kleinen Archie. Offenbar können sich nicht nur Royal-Fans auf die neue Show freuen!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 19.09.2019, 16:21 Uhr

Mit großen Worten kündigte Prinz Harry nun seine neue Show mit Oprah Winfrey an. So erklärte der Mann von Herzogin Meghan, dass die Sendung Leben retten könnte. Alle Details bekommt ihr jetzt hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das lange warten hat endlich ein Ende! Hailee Steinfeld hat mit „Afterlife“ jetzt neue Musik veröffentlicht. Dabei schlug der „Pitch Perfect“-Star jedoch eine eher melancholische Note ein und singt über die Liebe nach dem Tod. Mit Songzeilen wie „Wirst du mich lieben, auch wenn mein Herz nicht mehr schlägt?“ wirft die 22-Jährige ziemlich ernste Fragen auf. Hailee hat „Afterlife“ übrigens für die neue „Apple TV Plus“-Serie „Dickinson“ geschrieben, in der sie die Hauptrolle als Emily Dickinson übernimmt. Angesprochen auf ihren neuen Song erklärte sie: „Auf dieses Lied bin ich sehr stolz und nachdem ich diesen Charakter verkörpert habe, habe ich das Gefühl, dass ich furchtloser schreibe.“ Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass das Multitalent den Titelsong zu einem Streifen lieferte, in dem sie selbst mitspielt: Mit „Back to Life“ sang Hailee Steinfeld bereits 2018 das Lied zum Film „Bumblebee“. Wir sind nach ihrem neuen Song „Afterlife“ nun auf jeden Fall gespannt auf die neue Serie mit Hailee.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 19.09.2019, 14:18 Uhr

Endlich ist es soweit! Hailee Steinfeld hat neue Musik veröffentlicht. Anlass dafür war die neue Serie "Dickinson", in der sie die Hauptrolle übernehmen wird. Erfahrt hier alle Details zum neuen Song des "Pitch Perfect"-Stars.

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Cher
Cher

Abschließen mit dem Handy, Style-Beratung dank elektronischem Helfer oder Verhütung mit dem Handy. Die Apps nehmen einem heute irgendwie fast alles ab. Nach einer aktuellen Studie eines Versicherers rangieren Service-Apps bei der Beliebtheit mit 86 Prozent gleich hinter den Messengern.
Wie wäre es beispielsweise das Handy die Verhütung übernehmen zu lassen? Die App „Natural Cycles“ ist sogar vom TÜV Süd zertifiziert. Eine Garantie, ist das aber natürlich nicht. Um möglichst sicher zu sein, muss die Frau regelmäßig ihre Temperatur messen oder die Konsistenz des Gebärmutterschleims prüfen. Oder beides.
Die Vor- und Nachteile liegen auf der Hand. Zum einen sind die Apps viel günstiger als andere Verhütungsmittel. Zum anderen natürlich aber nur ansatzweise sicher, wenn man zuverlässig die Angaben im Handy eingibt.

Viel sicherer ist da schon die App von Bosch die den Autoschlüssel ersetzt. Das können sich immerhin nach einer Umfrage rund 40 Prozent aller Deutschen vorstellen. Sprich, kein Herumkramen in den Taschen, das Smartphone reicht, Nähert man sich dem Wagen, wird der automatisch entriegelt und lässt sich starten. Und man kann weitere Fahrer per App hinzufügen, ohne dass ein echter Schlüssel weitergeben werden muss. Anna-Lisa Rüeck hat als technische Ingenieurin bei der Entwicklung mitgeholfen: „Im Auto fest verbaute Sensoren erkennen das Smartphone des Besitzers so sicher wie einen Fingerabdruck und öffnen das Fahrzeug nur für ihn. Der Unterschied zu Funkschlüsseln und gängigen Keyless-Schließsystemen ist, dass das Signal nicht abgefangen werden kann – und bei Bedarf kann man das System einfach sperren.“

Die Vorteile von „Perfecly Keyless“ sind, dass eine Schlüsselsuche entfällt, es sehr sicher sein soll und für mehrere Nutzer geeignet ist Der Nachteil: Noch ist das System erst in wenigen Autos verfügbar.

Bereits für alle möglich, ist die Style-Beratung durch das Handy. Schließlich kennt es einen ja durch und durch. Das verspricht zumindest die „dailydress“-App. Man muss sich nur einmal durch den Schrank wühlen und die dort befindlichen Sachen eingeben. Jennifer Schäfer hat mit Freunden das Start-up in Hamburg gegründet und vor dem Launch selbstverständlich einen ordentlichen Markt-Check gemacht.
„Nach unseren Daten brauchen Frauen jeden Tag zwischen 16 und 32 Minuten vor dem Kleiderschrank stehen und nicht wissen, was sie anziehen sollen. Das liegt oft daran, dass sie nicht mehr wissen, was an Kleidung überhaupt im Schrank hängt. Einmal eingegeben schlägt die App je nach Wetter dann vor, was ich gut kombinieren kann. Und so werden längt verschollene Kleidungsstücke wieder reaktiviert.“
Die Vorteile der App sind eine bessere Nutzung der eigenen Kleidungsstücke und Ideen zur Kombination, der Nachtteil ist eine doch nicht unerhebliche Vorarbeit.

Bis 2020 erwarten Experten, dass 65 Millionen Deutsche ein Smartphone haben werden. Das heißt, die Bedeutung solcher Apps wird immer wichtiger und wer weiß, was sie einem noch so alles abnehmen werden.

 29.03.2019, 09:55 Uhr

Das Handy zur Style-Beratung benutzen? Mit dem Smartphone das Auto aufschließen? Sogar Verhütung mit dem Handy? Das alles ist mittlerweile möglich, denn die Apps nehmen einem heute irgendwie fast alles ab. Und die Bedeutung solcher Apps wird immer wichtiger  - wir haben drei verschiedene Anwendungen auf ihre Vor- und Nachteile getestet.

„it's in TV“-Themen
Apple & Co.

Wer heutzutage auf Reisen geht, kann ein Lied davon singen: Verspätungen, Flug- oder Zugausfälle- bzw. verschiebungen gehören schon fast zum (Reise-)Alltag dazu. Gut tut daran, wer sich schon vor dem Reiseantritt via APP informiert. Laut einer aktuellen Studie der BVG nutzen 50 bis 80% der Deutschen bereits heute solche APPs, Tendenz steigend. Aber: Können die kleinen Helfer tatsächlich da, was sie versprechen? Wir haben uns drei Beispiele genauer angeschaut: die Lufthansa APP, die Citymapper APP und die Streckenagent APP von der deutschen Bahn.

Lufthansa-APP: Information bleibt in der Luft
Die Lufthansa APP kommt ausgesprochen professionell daher: gutes Design, übersichtliche und intuitive Benutzerführung und auch die Möglichkeit, das eigene Profil inklusive Buchungen zu hinterlegen oder einfach Infos rund um das Gebuchte machen aus der APP auf den ersten Blick ein echtes Highlight. Allerdings: Ist man von einer Verspätung oder gar einem Flugausfall betroffen, bleibt die Info in der Luft oder auf der Strecke. Oft viel zu spät, ohne Erklärung und meist ohne Aufzeigen einer Alternative ist der gemeine Fluggast ohne Sonderstatus dann doch wieder auf den Schalter und das Bodenpersonal angewiesen.

Citymapper: Navigation durch den öffentlichen Nahverkehr
Auch hier überzeugt zunächst die übersichtliche und intuitive Benutzerführung. Je nach Standort zeigt die APP in der Nähe befindliche Stationen und Haltestellen in Echtzeit an, mit der passenden Verbindung von A nach B. Verspätungen sind nebst Alternativen leicht erkennbar. Warum eine Verbindung gestört ist oder wie lange, erfährt der geneigte Nutzer allerdings nicht. Weitere Nachteile: Das regionale Helferlein ist noch nicht überall verfügbar und ein Ticketkauf direkt aus der APP ist bislang ebenfalls nicht möglich.

Streckenagent: 24 Stunden live
Die noch junge APP der Deutschen Bahn ist ideal für Pendler oder Reisende, die täglich oder häufig dieselben Strecken fahren. Das Besondere an dieser APP: Hinter der App stecken neben den üblichen Algorithmen echte Menschen, die dem Reisenden per Pushnachricht Infos und Erklärungen zu Verspätungen oder Dauer derselben liefern. Und das 24 Stunden/Tag. Nachteil: Noch sind nicht alle Straßenbahn- und Bus-Verbindungen enthalten.

Fazit:
Suchen Sie Ihre Verkehrs-APP vor allem danach aus:
Einfach zu bedienen
einfache Benutzerführung
Aufzeigen von nachvollziehbaren Verspätungsgründen und Alternativrouten

 30.11.2018, 08:50 Uhr

Es ist wahrscheinlich schon jedem von uns passiert: Man erreicht gerade den Bahnhof oder Flughafen, bereit für die Reise. Doch der Blick auf die Anzeigetafel lässt den Ärger aufkommen: Verspätungen, Flug- oder Zugausfälle bzw. -verschiebungen… Gut tut daran, wer sich schon vor dem Reiseantritt via APP informiert. Wir haben uns drei von ihnen genauer angeschaut.

„it's in TV“-Themen