BTS

Trennung für K-Pop-Gruppe BTS? Das soll der Grund dafür sein

Schock für alle BTS-Fans: Muss sich die K-Pop-Gruppe etwa trennen? Das haben die Jungs zumindest im Interview mit „CBS Sunday Morning“ verraten. Der Grund dafür: In Südkorea müssen alle Männer im Alter zwischen 18 und 28 Jahren 21 Monate ihren Militärdienst ableisten. Dennoch gibt es auch Ausnahmen für Sportler und Musiker. Doch das kommt für BTS offenbar nicht in Frage, wie sie verrieten: „Als Koreaner ist es nur natürlich, dass man eines Tages, wenn die Pflicht ruft, darauf antwortet und sein Bestes gibt.“ Ob das eventuell zu einem kompletten Ende von BTS führen könnte? Dazu haben sich die Musiker ebenfalls geäußert und erklärten: „Darüber wollen wir nicht nachdenken. Wir haben aktuell einen guten Lauf und genießen die wilde Fahrt. Wir leben den Moment und das ist alles, was wir tun können.“ Bleibt also zu hoffen, dass die Bangtan Boys am Ende vielleicht doch irgendwie von der Wehrpflicht ausgenommen werden. Alternativ könnten sie uns 21 Monate einfach mit im Vorfeld aufgenommener Musik versorgen!

David Maciejewski
David Maciejewski
 24.04.2019, 13:31 Uhr

Schock für alle BTS-Fans! Die beliebte K-Pop-Gruppe könnte schon bald Geschichte sein. Da es in Südkorea einen verpflichtenden Militärdienst gibt, müssen sich die Jungs unter Umständen bald für fast zwei Jahre trennen. Weitere Infos zu der möglichen Trennung von BTS gibt es hier.

Im amerikanischen TV sprachen BTS jetzt über ein Problem, das sie womöglich trennen könnte

Ist der Zauber etwa schon bald vorbei? In einem Interview mit der US-Sendung CBS Sunday Morning“, sprachen die sieben Jungs von BTS nun darüber, ob sie wegen der Wehrpflicht ihre Karriere auf Eis legen müssen. Zur Erklärung: In Südkorea, der Heimat der Superstars, müssen Männer bis zu ihrem 29. Lebensjahr ihren Dienst beim Militär ableisten.

Hat BTS eine Chance der Wehrpflicht zu entkommen?

Müssen die Boys von BTS ihren Dienst wirklich ableisten, könnten sie - je nach Einsatzgebiet - wohl zwischen 21 und 24 Monate lang ausfallen. Ein Ausweg scheint nicht in Sicht. Schließlich werden nur in seltenen Fällen Menschen in dem asiatischen Staat von der Wehrpflicht befreit. Bei BTS scheint die Situation ausweglos: Berichten zufolge wird nur eine Karriere in der klassischen Musik als Grund für eine mögliche Befreiung berücksichtigt. Vom US-Fernsehen auf das Problem angesprochen antwortete BTS-Mitglied Jin: „Als Koreaner ist das normal. Und eines Tages, wenn die Pflicht ruft, werden wir bereit sein zu antworten und unser Bestes geben.“ 

Trennung steht bevor: Viel Zeit bleibt der K-Pop-Band BTS nicht mehr

Sollte sich an der Regelung nichts ändern, so bleibt den K-Pop-Jungs, die übrigens in einem Haus wohnen, nicht mehr viel Zeit. Schließlich sind alle Mitglieder von BTS bereits über 20 Jahre alt. Dann hoffen wir erstmal a) auf eine Änderung der Gesetzeslage und sonst b) auf viele weitere Songs, bis das offenbar Unvermeidbare eintritt. Dabei hatten sie doch noch große Pläne! So verriet einer der Boys kürzlich im Interview mit „Beats 1“, dass er gerne mit Durchstarterin Billie Eilish kollaborieren würde.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: