Deutschland sucht den Superstar

Deutschland sucht den Superstar oder kurz: DSDS, ist eine deutsche Castingshow, die seit dem Jahr 2002 bei dem Fernsehsender RTL gezeigt wird. Das Konzept stammt ursprünglich von der britischen Sendung Pop Idol. Die Sendung läuft folgendermaßen ab: Im ersten Schritt finden die Castings statt, bei der eine Jury entscheidet wer gut genug singt, um in die sogenannten „Recalls“ zu kommen. Während der Recalls wird weiter ausgesiebt, sodass am Ende zehn Kandidaten für die „Motto-Shows“ übrig bleiben. Dabei zählen nicht länger nur das stimmliche Talent, sondern auch die Kleidung, die Bewegung und der gesamte Auftritt. In den Motto-Shows sind dann die Zuschauer dran, die für ihre Lieblinge abstimmen dürfen und sie so, von Show zu Show, ins Finale wählen können. Am Ende winkt dem neuen deutschen Superstar ein Platten-Vertrag und seit Staffel Neun eine halbe Millionen Euro. Aktuell läuft die bereits zwölfte Staffel auf RTL. In der Jury sitzt seit Beginn Dieter Bohlen. Aktuell an seiner Seite sind erstmals Mandy Capristo, DJ Antoine und Heino. Der Recall der zwölften Staffel fand dieses Mal auf Thailand statt, bei dem wie gewohnt die zehn besten Kandidaten ausgewählt wurden. Diese müssen nun auf Open-Air-Bühnen gegeneinander antreten, bis es zum großen Finale kommt. Das findet erstmals nicht im TV-Studio statt, sondern in der ÖVB-Arena in Bremen vor 12.000 Zuschauern.

 
174
Videos
52
Artikel

News zu Deutschland sucht den Superstar:

In Shows wie "Germany’s next Topmodel" oder "Deutschland sucht den Superstar" bekommen wir die Chance, berühmt zu werden, während bei den "Bachelor"-Formaten eher die große Liebe gesucht wird. Doch wie sieht eigentlich die Bezahlung der Kandidaten aus? Kann man mit der Teilnahme an einer Reality-TV-Show eigentlich wirklich Geld verdienen? Das kommt ganz auf die Sendung an! Beim bereits erwähnten Gesangsformat DSDS gibt es beispielsweise gar keine Gage. Lediglich die Chance auf den Erfolg als Musiker treibt die Menschen zu den Castings, Kohle winkt hier erst beim Finalgewinn. Bei der VOX-Show "Shopping Queen" gibt es laut "Huffington Post" immerhin eine Entschädigung von 150 Euro für die Kandidatinnen, plus natürlich die 500 Euro, die sie zum Shoppen benötigen. Die Kleidung darf im Anschluss ebenfalls behalten werden. Ganz gut verdienen hingegen die Teilnehmer von "Schwiegertochter gesucht": Laut "Bild" gibt es hier 1200 Euro - und zwar pro Woche! Nicht schlecht, oder? Ähnlich gut verdienen angeblich auch die Landwirte bei "Bauer sucht Frau". Deren Gage beträgt Gerüchten zufolge satte 3000 Euro. Große Schwankungen gibt es hingegen bei den Formaten "Der Bachelor" beziehungsweise "Die Bachelorette": So sollen sie laut "Bild" zwischen 700 und 4000 Euro bekommen. Vor allem bekanntere Gesichter kassieren dabei mehr. So wurden Ex-"Bachelorette" Jessica Paszka angeblich ganze 110.000 Euro gezahlt, womit sie den Gagen-Rekord aufstellt. Ähnlich unterschiedlich läuft es auch bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Große Stars verdienen im Dschungelcamp gutes Geld. Brigitte Nielsen soll zum Beispiel 200.000 Euro für zwei Wochen im australischen Dschungel bekommen haben. Doch die Gagen sind Verhandlungssache und schwanken daher stark. Ganz anders läuft es bei den Models von Heidi Klum: Die GNTM-Schönheiten bekommen angeblich nämlich keinen einzigen Cent. Doch die Möglichkeit ein Topmodel zu werden, reicht den Kandidatinnen offenbar.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 30.11.2019, 09:00 Uhr

Ob bei GNTM, DSDS, "Die Bachelorette" oder all den anderen Reality-TV-Formaten: Die Teilnehmer dieser Shows werden zumindest für kurze Zeit sehr berühmt. Doch was bekommen sie eigentlich abseits von der Aufmerksamkeit und dem Ruhm? Verdienen Reality-TV-Darsteller gut? Die Antwort dürfte euch tatsächlich überraschen! Alle Details über die verschiedenen Gagen gibt es hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Dieter Bohlen
Dieter Bohlen

Dieter Bohlen hat sich offensichtlich zu viel vorgenommen. Der Pop-Titan musste nun nämlich so gut wie alle Konzerte seiner MEGA-Tour für das Jahr 2020 absagen. Dies offenbarte der "Deutschland sucht den Superstar"-Juror in einer Videobotschaft auf Instagram. Lediglich die Auftritte in Oberhausen am 6. März sowie Dresden am 5. Juni bleiben bestehen. 2021 soll es dann aber wieder weitergehen. Doch warum kommt es nun zu der Absage und das obwohl die Gigs, bisherigen Konzertberichten zufolge, äußerst gut besucht wurden? Laut eigener Aussage hat Dieter einfach zu viel um die Ohren. O-Ton: "Leute, seid mir nicht böse, aber ich schaffe es einfach nicht im nächsten Jahr!" Doch warum schafft er es nicht? Der 65-Jährige meint dabei sicherlich die harte Arbeit an seinem Album sowie sein Job als Juror von DSDS und "Das Supertalent". Der einstige "Modern Talking"-Star braucht nach dem "Powerjahr 2019" wohl einfach eine Auszeit. Mit "Family first" gab Dieter abschließend jedoch noch einen weiteren Grund für diese Entscheidung an. Während manche Bohlen-Fans sich in den Kommentaren unter seinem Beitrag äußerst enttäuscht über die Absage zeigten, waren die meisten seiner Follower aber durchaus verständnisvoll. Falls auch ihr Tickets für die Konzerte im kommenden Jahr gekauft habt, könnt ihr diese, laut Dieter, selbstverständlich umtauschen oder zurückgeben.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 13.11.2019, 11:51 Uhr

Falls ihr euch bereits auf die Konzerte von Dieter Bohlen im Jahr 2020 gefreut habt, müssen wir euch leider enttäuschen: Der DSDS-Juror hat den Großteil seiner Auftritte für das Jahr nun via Instagram abgesagt. Der Musiker hat, laut eigener Aussage, einfach zu viel um die Ohren. Erfahrt hier, was jetzt mit den gekauften Tickets passiert.

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Pietro Lombardi war in den vergangenen Wochen offenkundig hin und weg von "Love Island"-Kandidatin Melissa. Kaum war die Reality-TV-Darstellerin nicht mehr Teil der Sendung, kam es auch schon zum ersten Treffen und Kennenlernen mit dem Sänger. Nun, nach nur zwei Dates, ist wohl alles schon wieder aus und vorbei. Doch was ist geschehen? Melissa deutete schon in einem Instagram-Post an, dass sie sich nun auf sich und ihre Karriere konzentrieren werde und weiter auf ihren Traummann wartet. Pietro Lombardi scheint als offenbar nicht Mr. Right zu sein. Stattdessen erklärte der DSDS-Juror in seiner Insta-Story, was der Grund dafür ist, dass aus ihm und Melissa kein Traumpaar wird. Der "Señorita"-Interpret erklärte, er fühlt sich nach langem Nachdenken nicht bereit für eine Beziehung. Zurzeit arbeitet Pietro hart an seiner Karriere und bringt noch im November einen neuen Song auf den Markt. Die freie Zeit verbringt der 27-Jährige mit seinem Sohn Alessio. Doch Pietro erklärte: "Ich wurde selber verletzt und ich würde niemals einen Menschen verletzen wollen und deswegen habe ich ihr das gestern gesagt." Doch weiter meinte der DSDS-Gewinner von 2011, dass er sich in Zukunft durchaus eine Beziehung mit Melissa vorstellen könnte, wenn die Umstände anders sind. Pietro machte seinen Insta-Fans auch klar, dass die Flirts mit der "Love Island"-Kandidatin keine PR waren: "Es darf ruhig arrogant klingen, aber ich glaube, wenn keiner PR braucht, was Beziehung angeht oder Kennenlern-Phase, dann bin ich das." Klare Ansage! Für seine Fans blieb jedoch noch die Frage offen, wieso er so öffentlich Interesse an Melissa zeigte, wenn er doch nicht bereit ist für eine Beziehung. Seine Antwort in der Fragerunde lautete: "Interesse an einer Person zu haben, heißt noch lange nicht, dass es eine Beziehung werden muss. Ich weiß nicht, in welcher Welt du lebst, wo jede Kennenlern-Phase eine Beziehung wird." Pietro und Melissa sind aber zum Glück im Guten auseinandergegangen. Und wer weiß, was passiert!? Man sieht sich schließlich immer zweimal im Leben!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 06.11.2019, 13:10 Uhr

Sie wurden schon als neues Traumpaar der TV-Landschaft gehandelt, doch nach nur zwei Dates ist zwischen DSDS-Juror Pietro Lombardi und "Love Island"-Melissa alles aus. In seiner Insta-Story erzählte der Sänger, warum sich nun doch keine Beziehung entwickelte. Mehr Details zum Thema erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Schwere Vorwürfe gegen DSDS und den Sender RTL erhebt jetzt Annemarie Eilfeld. Wir erinnern uns: Die Blondine schaffte es 2009 hier bis ins Halbfinale, damals gewann Daniel Schuhmacher. Zehn Jahre liegt ihre Zeit in der bekannten Castingshow bereits zurück, doch durch den traurigen Tod von Sänger Alphonso Williams erinnerte sie sich jetzt zurück. Der 57-Jährige verstarb am 12. Oktober überraschend an Krebs und seine Familie steckt nun in einer finanziellen Notlage. Ein Spendenaufruf im Netz wurde bereits gestartet, um Alphonsos Angehörige aus den USA einfliegen zu können. Erschreckend für Annemarie, die im Interview mit „Promiflash“ erklärte: „Das spricht dafür, wieviel Niveau die Sendung verloren hat. Die Leute werden da dermaßen hängengelassen!“ Noch krassere Fakten kamen allerdings ans Licht, als sich die heute 29-Jährige genauer an ihre Momente nach „Deutschland sucht den Superstar“ erinnerte: „Ich habe es ja selbst erlebt. Ich wurde teilweise blockiert nach der Sendung, damit ich nicht erfolgreicher werde als der Gewinner.“ Traurige Anschuldigungen gegen DSDS und den Sender RTL! Währenddessen läuft der Spendenaufruf der Familie auf „gofundme.com“ weiter: Knapp über 20.000 Euro von den zu sammelnden 25.000 Euro sind bereits zusammengekommen. Mit den Erlösen sollen allerdings nicht nur Verwandte aus den USA eingeflogen und eine Trauerfeier organisiert werden. Geplant sind außerdem Spenden an Organisationen, die dem sympathischen Mr. Bling Bling zu Lebzeiten am Herzen lagen. Freunde, die die Spendenaktion ins Leben gerufen haben, betonten hier zudem erneut, was für ein außergewöhnlicher Mensch DSDS-Sieger Alphonso Williams war. So schrieben sie: „Er war hinter seiner glitzernden Fassade ein selbstständiger Entertainer und Sänger, das heißt, er verdiente sein Geld durch seine Auftritte und anderweitige Veranstaltungen. Auch als er unter starken Schmerzen litt, hat er nicht damit aufgehört und weitergemacht, um für seine Familie Geld zu verdienen. Doch als dann die gesundheitlichen Gründe ihn dazu zwangen, nicht mehr arbeiten zu können, rief dies schnell die finanzielle Not einher.“

David Maciejewski
David Maciejewski
 24.10.2019, 10:53 Uhr

Die einstige DSDS-Kandidatin Annemarie Eilfeld erhebt aktuell harte Vorwürfe gegenüber DSDS und RTL. So soll der Sender die Teilnehmer und Gewinner nach ihrem Sieg hängen lassen oder sogar blockieren, behauptete sie. Hintergrund zu Annemaries Aussagen war der traurige Tod von DSDS-Sieger Alphonso Williams, deren Familie nun in einer echten Notlage steckt. Details gibt’s hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Marie Wegener

Seit ihrem Sieg bei „Deutschland sucht den Superstar“ 2018 hat sich Marie Wegener stetig weiterentwickelt. Inzwischen hat die 18-Jährige sogar mit Erfolg ihr zweites Album „Countdown“ veröffentlicht. Im Interview erinnerte sich die Sängerin jetzt an ihre Castingshow-Wurzeln zurück und wir wollten von ihr wissen: Ist DSDS wirklich so fake, wie manche Zuschauer denken?

„Ich war nie fake. Deswegen kann ich nicht sagen, was fake war und was nicht. Was ich aber sagen kann, was typisch DSDS war, war dieser Entertainment-Faktor. Die versuchen ganz, ganz viel rauszukitzeln – also ganz viel so Streitsituationen. Es war immer alles harmonisch, aber manchmal hat man versucht, Streitsituationen hervorzurufen.“

Krass! Wer hätte das gedacht? Das junge Stimmwunder scheint die Strategie allerdings gut durchschaut zu haben, sodass sie prompt zum Sieg durchmarschierte. Unterschätzen sollte man die Show allerdings nicht, wie uns Marie außerdem verriet.

„Oh ja! Also, der Zuschauer kann ganz, ganz schnell die Situation unterschätzen. Man sieht 20:15 Uhr Samstagabend eine zweistündige Sendung und in Ehrlichkeit sind das Tage, wirklich. Ich hab‘ mindestens am Tag sechs, sieben, acht Stunden geübt. Das sieht man nicht. Man sieht nur eine Minute maximal, in der man übt. Von daher ist es wirklich schon sehr, sehr hart.“

Doch die Arbeit hat sich gelohnt. Wir wünschen Marie, dass sie ihren Weg so eisern verfolgt, wie bisher, denn der Erfolg gibt ihr ganz offensichtlich Recht!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 18.10.2019, 16:11 Uhr

Was ist bei „Deutschland sucht den Superstar“ eigentlich echt – und was nicht? Wir haben Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018, zum Interview getroffen und wollten von ihr wissen, ob die beliebte Castingshow wirklich fake ist. Mehr Infos gibt’s hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Marie Wegener

Marie Wegener startet derzeit mit ihrem zweiten Werk „Countdown“ so richtig durch und konnte sich bereits Platz 20 in den Album-Charts sichern. Der Sprung vom „Deutschland sucht den Superstar“-Küken zur Pop-Schlager-Künstlerin ist ihr also definitiv gelungen. Alphonso Williams, der sich im Jahr vor Marie den DSDS-Titel schnappen konnte, machte zuletzt Schlagzeilen, weil er laut BILD-Spekulationen ins Dschungelcamp 2020 einziehen soll. Ob das auch etwas für die 18-Jährige wäre? Wir haben bei der Sängerin nachgefragt! „Ich bin ganz, ganz ehrlich: Ich habe gesagt ‚Let’s Dance’ und sowas, ‚Masked Singer’, würde ich machen. Aber Dschungelcamp wäre dann wirklich nichts für mich. Einerseits ist das für mich ein bisschen trashy und andererseits wie dort mit den Tieren umgegangen wird geht gar nicht! Seien es Käfer oder was weiß ich, was man da alles essen muss. Ei, ei, ei, das würde ich meinem Körper auch nicht antun und ehrlich gesagt finde ich das auch ein bisschen ekelig.“ Diese Meinung kommt auch nicht von ungefähr, schließlich ist Marie überzeugte Veganerin! Im australischen Busch werden wir das Gesangstalent also offenbar nicht antreffen – dafür aber wahrscheinlich in anderen Shows und natürlich oben in den Charts!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 10.10.2019, 09:57 Uhr

Mit ihrem Sieg bei „Deutschland sucht den Superstar“ gelang Marie Wegener 2018 der Durchbruch. Während sie aktuell mit ihrem neuen Album die Charts stürmt, wurde spekuliert, dass ihr Vorgänger, DSDS-Sieger Alphonso Williams, im kommenden Jahr ins Dschungelcamp von RTL einziehen wird. Wir haben bei der „Countdown“-Interpretin nachgefragt. Alle Details hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen