Disney

"The Walt Disney Company", umgangssprachlich meist "Disney" genannt, ist ein US-amerikanisches Medienunternehmen. "Disney" wurde international bekannt durch die Produktion von Zeichentrickfilmen und Unterhaltungsfilmen für Kinder und Jugendliche. Der 1923 von den Brüdern Walt und Roy Disney als Disney Brothers Cartoon Studio gegründete Konzern hat seinen Sitz im kalifornischen Burbank.

 
389
Videos
37
Artikel

News zu Disney:

Passend zum Kinostart von "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" am 18. Dezember, veranstaltete Kaufland, in Kooperation mit Disney, nun ein cooles Event zu der beliebten Filmreihe. Dabei gibt es neben einer "Star Wars"-Sammelaktion und einer extra Mode-Kollektion auch eine eine App namens "K-Master". Auf der Veranstaltung trafen wir auch Ex-"Bachelor" Leonard Freier. Dabei offenbarte er uns, dass er die aktuelle Staffel "Bachelor in Paradise" gar nicht mitverfolgt. O-Ton: "Ich bin ganz ehrlich: Ich schaue überhaupt gar kein Fernsehen. Ich gehe lieber ins Kino, schaue mir ‚Star Wars‘ an, einen tollen Film. Mit den Fernsehsendungen hab Ich es nicht so. Bei uns zuhause läuft nur Kinderkanal." Die große Liebe auf der Insel zu suchen, wäre für den 34-Jährigen aber sowieso nichts. Immerhin ist er bereits äußerst glücklich vergeben und hat mit seiner Frau Caona eine gemeinsame Tochter. Viel interessanter findet Leonard aber generell das schwule Format "Prince Charming" O-Ton: "Ich finde es der absoluten Wahnsinn. Ich finde es für den Zuschauer spannend, ich finde es ist zeitgemäß und wenn ich mal Zeit habe, schau ich mir das tatsächlich an."Über Weihnachten wird der TV-Darsteller aber keine Zeit haben, die Show nachzuholen. Seine Tochter Aurora hat nämlich am 23. Dezember Geburtstag. Kein Wunder also, dass im Hause Freier ordentlich was los ist. O-Ton: "Damit auch wirklich Geburtstag und Weihnachten getrennt ist, machen wir so eine große Geburtstagsparty. Dann am 24. kommt die ganze Familie wieder. Das ganze Haus ist geschmückt, der Vorgarten ist geschmückt wie bei den Amis. Alles leuchtet! Meine Frau findet es geil, ich finde es ganz furchtbar. Aber so ist das, als Mann macht man das, was die Frau will. Und dann wird drei Tage durchgefeiert, mein Vater hat am 25. Dezember Geburtstag… Es ist ein Marathon!" Wow, das klingt nach viel Stress! Wir wünschen trotzdem viel Spaß und hoffen, dass Leonard zwischendurch auch mal durchatmen kann.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 06.12.2019, 13:03 Uhr

Ex-"Bachelor" Leonard Freier ist mittlerweile glücklich vergeben und hat eine Tochter. Im Interview mit uns sprach Leonard nun unter anderem auch über aktuelle Kuppelshows wie "Prince Charming" und "Bachelor in Paradise", die er teils sogar selbst verfolgt. Erfahrt hier seine Meinung dazu!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Disney
Disney Day zum Start ins Jahr 2020:
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 05.12.2019, 15:22 Uhr

Der erste Tag des neuen Jahres wird für viele Disney-Fans sicherlich auf dem Sofa wie im Flug vergehen. Denn vom Frühstück bis zur besten Sendezeit am Abend zeigt SAT.1 den ganzen Tag Filme aus dem vielfältigen Disney-Angebot. Welche Filme dabei sind, dazu erfahrt ihr hier mehr!

„it's in TV“-Themen
Zendaya
Zendaya

Zendaya verzauberte im Mai 2019 bei der jährlichen Met-Gala in New York im Cinderella-Kleid die Fotografen und Zuschauer. Nun verriet die Schauspielerin, was hinter ihrem sensationellen Outfit steckte. Im Interview mit der australischen "GQ" erzählte der "Euphoria”-Star: "Die Idee war, dass es eine Art süßer Abschied von meinen Disney-Tagen sein sollte, daher haben wir diesen Camp-Stil kreiert, bei dem ich Cinderella war." Doch der traumhafte Look war wohl nicht besonders alltagstauglich, eher im Gegenteil! Zendaya sprach über die Gefahr, die durch die Beleuchtung des Kleides einherging und wie unbequem es war: "Alles hätte schief gehen können und als ich fertig war und das Kleid all das gemacht hat, was es sollte, war es so heiß! Die Batterien und das Metal im Inneren waren so heiß, dass ich nur meinte: ‚Ich muss es ausziehen, es ist gefährlich!‘" Wow, wer hätte gedacht, in was für eine Gefahr sich die "The Greatest Showman"-Darstellerin für ihren unvergesslichen Cinderella-Look gebracht hat. Außerdem verriet die 23-Jährige noch: "Das Coole war, dass das Kleid wie ein Roboter war. Ich hatte unter den Zuschauern Leute mit Fernbedienungen stehen." Zum Glück ist alles gut gegangen und die Schauspielerin konnte sich mit einem perfekten Auftritt von ihrer Zeit als Disney-Star verabschieden.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 05.12.2019, 11:25 Uhr

Zendaya hat nun in einem Interview verraten, was hinter ihrem Cinderella-Look bei der diesjährigen Met-Gala in New York steckte. Die Schauspielerin wollte sich von ihren Tagen als Disney-Star verabschieden. Doch das Kleid war auch verdammt gefährlich! Hier erfahrt ihr alle Details dazu.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Mena Massoud

Mit der Hauptrolle in "Aladdin" gelang Mena Massoud der große Wurf. Doch seitdem scheint seine Karriere zu stocken. Das hat der 28-Jährige jetzt im Interview mit dem "Daily Beast" verraten. Dabei erklärte er, was die Leute über ihn sagen und was wirklich die Wahrheit ist. "‚Er muss Millionen verdient haben. Er muss unzählige Angebote erhalten.‘ Aber es ist nichts davon. Ich hatte seit der Veröffentlichung von ‚Aladdin‘ nicht ein einziges Vorsprechen. Ich habe das Gefühl, ich werde übersehen und unterschätzt und das schon seit einer langen Zeit, weil ich ein junger Schauspieler bin. Ich bin ein aufstrebender Schauspieler, weil ich schon seit zehn Jahren im Geschäft bin, aber viele Menschen haben mich das erste Mal in ‚Aladdin‘ gesehen. Ich glaube also, dass ich noch eine lange Zeit so gesehen werde", verriet er. Gleichzeitig ließ er die Leute wissen, dass er nicht länger den Mund zu dem Thema halten wollte und einfach nur eine Chance möchte. Es bleibt abzuwarten, ob sein Aufruf Früchte tragen wird. Schade ist es dennoch, denn Mena Massoud konnte in "Aladdin" total überzeugen. Wir wünschen ihm, dass er wenigstens das ein oder andere Vorsprechen bekommt und dann klappt es sicher auch bald mit einer neuen, coolen Rolle!

David Maciejewski
David Maciejewski
 04.12.2019, 12:41 Uhr

Das hat sich Mena Massoud sicher anders vorgestellt: Der Schauspieler übernahm in "Aladdin" die gleichnamige Hauptrolle und wähnte sich schon als neuer Hollywood-Superstar. Doch es kam ganz anders, denn wie er jetzt verriet, wird er seitdem nicht einmal zu Vorsprechen eingeladen. Mehr erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Kristen Bell
Kristen Bell

"Die Eiskönigin 2" wirbelt derzeit nicht nur Eiskristalle durch die Kinosäle, sondern auch etliche Millionen in Disneys Kassen. Nach weniger als zwei Wochen Laufzeit hat der Animationsfilm um die Schwestern Anna und Elsa schon rund 740 Millionen US-Dollar eingespielt. Zum Vergleich: Der erste Teil spielte nach einer Laufzeit von mehreren Monaten im Kino rund 1,3 Milliarden US-Dollar ein, also knapp das doppelte von dem, was "Die Eiskönigin 2" nach nur etwa zehn Tagen erreichte und war damit etwa fünf Jahre lang der erfolgreichste Animationsfilm aller Zeiten. Allein das Thanksgiving-Wochenende in den USA erbrachte in nur fünf Tagen rund 124 Millionen US-Dollar. Schon jetzt werden die Stimmen laut, die einen dritten Teil fordern. Die Beteiligten der märchenhaften Saga um Elsa und ihre mysteriösen Eiskräfte haben bis dato noch keine eindeutigen Signale gesendet, ob und wann es eine weitere Fortsetzung geben wird. Während Kristen Bell, die Anna ihre Stimme leiht, in der "Kelly Clarkson Show" euphorisch meinte: Okay, passt auf... obwohl ich keine Befugnis und keine Befehlsgewalt habe, möchte ich Frozen 3, 4 und 5 offiziell bekannt geben. Und ich will nur, dass Disney das hört - dass ich auftauchen und einfach in der Sound-Kabine stehen werde, also lasst es uns tun! Lasst es uns tun! Nochmals, ich habe keine Befugnis, aber ich möchte es offiziell bekannt geben." Kristen scheint mit ihrer Rolle als Anna von Arendelle also bei Weitem noch nicht abgeschlossen zu haben. Co-Regisseurin sowie Drehbuchautorin beider Film, Jennifer Lee, steht einem dritten Teil etwas anders gegenüber. In dem Podcast "Inside Frozen 2" antwortete sie auf die Frage nach einem weiteren Teil: "Es gibt mehr Geschichten. Aber ich sage, wie es ist: Wir haben ‚Die Eiskönigin" beendet und dachten: ‚Das war’s, mehr gibt’s nicht‘. Dann haben wir das ganz neue Universum und die Welt und viel mehr entdeckt und sie haben auf andere Arten zu uns gesungen. Und jetzt ist es so, dass wir nicht wissen, wohin wir weitergehen könnten. Fragt uns also in einem Jahr nochmal, ich weiß es nicht." Auch wenn es noch keine Entscheidung gibt, ob "Die Eiskönigin" eine weitere Fortsetzung bekommt, kann man davon ausgehen, dass der Mäusekonzern bei dem immensen Erfolg von "Frozen 2" allein aus kommerziellen Gründen einen weiteren Teil produzieren müsste und auch die Fans würden sich bestimmt darüber freuen. Wir bleiben dran.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 02.12.2019, 17:11 Uhr

"Die Eiskönigin 2" knackt derzeit im Kino einen Rekord nach dem nächsten und hat bereits über 740 Millionen US-Dollar eingespielt. Fragen, ob und wann es einen dritten Teil über Anna, Elsa, Kristoff, Olaf und Sven geben wird, werden immer lauter. Wie es um ein neues Abenteuer steht, wissen wir von Kristen Bell und Jennifer Lee. Hier erfahrt ihr mehr!

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Sofia Carson
Sofia Carson

Sofia Carson denkt an ihren verstorbenen Kollegen Cameron Boyce. Zusammen mit ihm sowie Dove Cameron und Booboo Stewart, spielte sie in insgesamt drei Teilen der Disney-Channel-Filmreihe "Descendants" mit. Und die Fanbase ist nach wie vor groß, denn mittlerweile haben die Musikvideos zu den Songs aus dem dritten Teil 111 Millionen Klicks nach nur fünf Tagen erreicht. Ein Meilenstein! Auf Twitter schrieb Sofia zu diesen News: "Die Kern-Vier für immer." Und auch die Fans der Schauspielerin feiern den Post und vor allem erinnern sie sich an Cameron Boyce. Einer schrieb beispielsweise: "Du und der Cast, ihr verdient das so sehr. Glückwunsch, ich werde immer stolz sein und ich liebe euch so sehr." Jemand anderes geht die Erinnerung an Cameron Boyce sehr nah und twitterte: "Herzlichen Glückwunsch an alle, die an den Filmen gearbeitet haben. Ihr alle solltet wirklich stolz sein und zu Cameron: Er war so talentiert, großzügig und hat Positivität in die ganze Welt verbreitet. Wir werden dich nie vergessen und dein Vermächtnis fortsetzen." Wie schön zu sehen, dass sowohl Co-Stars als auch Fans nach dem schrecklichen Tod von Cameron Boyce so liebevolle Worte für den Schauspieler haben. Leider ist noch immer nicht bekannt, wann hierzulande "Descendants 3" auf dem Disney Channel ausgestrahlt wird.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 02.12.2019, 12:47 Uhr

Während wir hierzulande noch sehnsüchtig darauf warten, dass "Descendants 3" endlich auf dem Disney Channel ausgestrahlt wird, konnten die US-Fans den Film schon im Sommer dieses Jahres sehen. Und der Erfolg reißt nicht ab: Nach nur fünf Tagen konnten die Musikvideos aus dem Streifen schon 111 Millionen Klicks verbuchen. News dazu hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen