23.04.2015, 11:59 Uhr

Da glitzert’s und blinkt’s doch überall! Das Düsseldorfer Fashion- und Lifestyle-Unternehmen Breuninger stellt den kristallgewordenen Mädchentraum aus: Cinderellas Schuh. Und bei dem hat der bekannte Kristallglashersteller Swarovski seine Finger im Spiel. Für die Kostüme und Schuhe von Disneys Film Cinderella hat das Unternehmen sage und schreibe 1,7 Millionen Kristalle zur Verfügung gestellt. Der Schuh selbst erstrahlt durch die lichtreflektierende "Crystal Blue Aurora Borealis"-Beschichtung in märchenhaften 221 Facetten und besteht aus stabilem Kristall.
So einen Hingucker lassen sich Promis mit Schuhtick natürlich nicht entgehen. Motsi Mabuse hat für diesen Anlass "Let’s Dance" mal "Let’s Dance" sein lassen, und Mirja du Mont hat Ehemann Sky Zuhause gelassen, um sich ganz den schicken Schuhen widmen zu können. Und was wäre so eine Ausstellung ohne die Unterstützung des einen oder anderen Models? Marie Nasemann und Amelie Klever, beide Ziehkinder von Model-Mama Heidi Klum, strahlten mit dem Glitzerschuh um die Wette.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Disney
 02.03.2015, 17:29 Uhr

Es regnete unablässig zur Hollywood-Premiere von Disneys Cinderella Realverfilmung. Märchenhaft war das nicht gerade, - wie auch der ein oder andere mürrische Gast: Internet-Star „Grumpy Cat“ hatte den passenden Gesichtsausdruck zum Mist-Wetter mit dabei!
So sah man von den wundervollen Kleidern der Stars leider auch ziemlich wenig zwischen den ganzen Regenschirmen und Zelten. Richard Madden, „Prinz Kit“ aus Cinderella, und seien persönliche Prinzessin Jenna-Louise Coleman eilen schleunigst an den wartenden Fans vorbei unter die rettenden Zelte. Während Cate Blanchett als böse Stiefmutter schon mit Regisseur Kenneth Branagh im kuschelig Warmen die ersten Interviews geben kann, arbeiten sich die bösen Stiefschwestern noch durch das unangenehme Nass. Holliday Grainger, als Anastasia und Sophie McShera, sie spielt Drisella, hatten sich das wohl auch irgendwie anders vorgestellt. Nur Lily James macht ihrer Rolle als Cinderella alle Ehre: sie kommt im Prinzessinnen-Kleid und überstrahlt einfach die ganzen grauen Regenwolken. Auffällig ist übrigens, dass besonders viele Mitwirkende aus England, Schottland und Irland bei „Cinderella“ vertreten sind; könnte vielleicht auch eine Erklärung für das britische Wetter im sonst so sonnigen Kalifornien sein.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Berlinale
 15.02.2015, 14:19 Uhr

1951 erhielt auf der ersten Berlinale die Disney-Verfilmung von "Cinderella" den Goldenen Bären. Zum Ende der 65. Berlinale zeigte der britische Regisseur und Schauspieler Kenneth Branagh seine Variante der absoluten Prinzessinengeschichte auf dem Festival. Sein Werk, das außer Konkurrenz läuft, verleiht den Internationalen Filmfestspiele am schluß dann nochmals viel Kitsch, Klischees und Farbe sowie ... viele Stars: Cate Blanchett, Richard Madden, Lily James, Helena Bonham Carter, Ben Chaplin, Stellan Skarsgård. Und fast alle erschienen dann auch auf dem Roten Teppich des Festivals.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen