Eurovision Song Contest

Der Eurovision Song Contest, kurz ESC; übersetzt war in Deutschland bis 2001 unter dem französischen Namen "Grand Prix Eurovision de la Chanson" bekannt. Zu den bekanntesten deutschen Gewinnern gehören Nicole und Lena Meyer-Landrut.

74
Artikel

Lena Meyer-Landrut ist als Sängerin und „The Voice Kids“-Jurorin verdammt erfolgreich, doch der Erfolg hat auch einen großen Nachteil für die 28-Jährige: Durch das große Medieninteresse an ihrer Person hat Lena kaum noch Privatsphäre, wie sie jetzt gegenüber der Deutschen Presse-Agentur offenbarte. Bereits seit ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest in Oslo vor zehn Jahren versucht die Sängerin, ihr Privatleben von der Öffentlichkeit fernzuhalten. Doch das klappt selbstverständlich nicht immer, aktuell wird beispielsweise vehement über eine Beziehung von Lena zu ihrem Musikerkollegen Mark Forster spekuliert. „Die Presse kann vielleicht kein Gefühl dafür entwickeln, wo sie eine Grenze überschreitet“, erklärte die „Better“-Interpretin so. Manche Medien überschreiten aber wohl auch bewusst Grenzen. Auf private Einblicke für ihre Fans via Instagram möchte Lena Meyer-Landrut deshalb aber trotzdem nicht verzichten: „Das wäre ein klareres Signal, dass ich mein Privatleben schütze. Aber so kämpfe ich einfach weiter dafür, dass meine Privatsphäre meine Privatsphäre bleibt.“

Cedric Litzki
Cedric Litzki
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 19.05.2020, 13:56 Uhr

Der Erfolg von Lena Meyer-Landrut hat auch seine Schattenseite. Die Sängerin ist schon seit über zehn Jahren in der Öffentlichkeit und kämpft daher auch immer wieder mit den Folgen ihres Rums. So greifen die Medien stetig ihr Privatleben an und überschreiten so auch einige Grenzen. Zuletzt wurde beispielsweise des Öfteren über eine mögliche Beziehung zu „The Voice“-Kollege Mark Forster spekuliert. Alle Details gibt es hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Sarah Lombardi Der „FreeESC“ von Stefan Raab wird am Samstag live ausgestrahlt. Die Musikshow ist der Ersatz für den ausgefallenen Eurovision Song Contest, der wegen der Corona-Krise abgesagt wurde. Welche Stars für die jeweiligen europäischen Länder singen werden, war bislang nicht bekannt. Nun wurden einige Künstler endlich verraten. Für Italien wird dabei Sarah Lombardi an den Start gehen. Die Sängerin freute sich schon in ihrer Instagram-Story, die News endlich verkünden zu dürfen: „Leute, endlich ist es raus, ich darf es euch verraten. Ich werde für Italien singen beim ‚FreeESC‘ und morgen kommt meine neue Single ‚Te amo mi amor‘ und damit werde ich dann das allererste Mal live performen und ich hab‘ so ein geiles Team!“ Doch Sarah Lombardi ist nicht die Einzige, auf die sich Fans beim ‚FreeESC‘ freuen dürfen: Mike Singer geht für Kasachstan an den Start. Der Hintergrund: Der Musiker selbst wurde zwar in Deutschland geboren, doch seine Eltern stammen aus Kasachstan. Schlagersängerin Vanessa Mai singt zudem für Kroatien. Doch das sind nur einige der antretenden Künstler. Welcher Star dabei Deutschland vertritt, wollte Produzent Stefan Raab noch nicht verraten: „Nur so viel: Für Deutschland tritt eine echte Legende an, die alle bisherigen deutschen Teilnehmer an europäischen Musikwettbewerben künstlerisch und charakterlich überstrahlt. Dazu sieht er auch noch unglaublich gut aus. Lassen Sie sich überraschen.“ Ob Stefan Raab hier vielleicht sogar von sich selbst spricht?! Am Samstag, den 16. Mai, um 20:15 Uhr läuft der „FreeESC“ auf ProSieben und spätestens dann wissen wir mehr!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 15.05.2020, 11:23 Uhr

Der „FreeESC“ wird am Samstag (16. Mai 2020) um 20:15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt. Neben bekannten Musikern wie Sarah Lombardi und Mike Singer wurde jedoch ein Teilnehmer noch nicht gelüftet. Stefan Raab hält sich bedeckt, was den Sänger für Deutschland betrifft. Hier erfahrt ihr mehr darüber!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Stefan Raab
Stefan Raab

Musikfans müssen aufgrund des Coronavirus in diesem Jahr leider auf den „Eurovision Song Contest“ im Mai verzichten. Nach der großen Enttäuschung bahnt sich aber bereits ein Ersatz an: Niemand Geringeres als Stefan Raab, der ja auch schon den „Bundesvision Song Contest“ ins Leben rief, arbeitet an einem alternativen Gesangswettbewerb. Der „Free Eurovision Song Contest“, kurz #FreeESC, soll am 16. Mai dieses Jahres live in Köln stattfinden. „Musik verbindet besonders in schwierigen Zeiten viele Menschen miteinander“, erklärte Raab und stellte damit klar, wieso er die ESC-Alternative produzieren möchte: „Besondere Herausforderungen brauchen besondere Lösungen. An diesem Abend kommt Europa auf besondere, einzigartige Weise zusammen.“ Doch der 53-Jährige muss sich auf Konkurrenz von hoher Stelle gefast machen: Die „European Broadcasting Union“, Veranstalter vom ESC, plant mit „Europe Shine a Light“ ein eigenes Ersatzevent für den 16. Mai - jedoch ohne Voting. Stefan Raab bekommt dabei hingegen wie gewohnt Unterstützung von ProSieben. Der Sender wird die Show live im TV ausstrahlen und stellte bereits klar, dass man sich bei der Produktion an alle aktuellen gesetzlichen Auflagen halten und die Vorgaben für solche Veranstaltungen erfüllen wird. Wie genau das Event jedoch in Zeiten von Reisewarnungen und geschlossenen Grenzen ablaufen soll, ist noch unklar. Live-Publikum scheint aufgrund der aktuellen Lage aber unwahrscheinlich. ProSieben-Chef Daniel Rosemann freute sich hingegen bereits auf die Zusammenarbeit mit dem einstigen „TV total“-Star und erklärte: „Stefan Raab liebt Musik. Stefan Raab liebt die europäische Idee. Wir freuen uns über die großartige Möglichkeit, Europa in diesen Zeiten mit einem neuen Musikwettbewerb zu leben und zu feiern.“

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 01.04.2020, 14:19 Uhr

Stefan Raab feiert seine Rückkehr in der TV-Landschaft! Der einstige „TV total“-Star kehrt jedoch nicht direkt vor die Kameras zurück, sondern wird eine neue Show produzieren. Nachdem der „Eurovision Song Contest“ aufgrund der Corona-Krise abgesagt wurde, möchte Stefan Raab selbst für einen Ersatz sorgen. Doch jetzt das: Auch die „European Broadcasting Union“, verantwortlich für den ESC, möchte am selben Tag eine Musik-Show ausstrahlen. Ob das nun zu Streit führt? Erfahrt hier mehr.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Prominent

Das neue Jahr beginnt direkt mit einer Kracher-Meldung: Wie "Bild" und "Bunte" nun berichten, sind Mark Forster und Lena Meyer-Landrut ein Paar! Bereits im Jahr 2016 saßen die Musiker zusammen in der Jury von "The Voice Kids" und waren 2017 beispielsweise auch gemeinsam in der Show "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" zu sehen. Generell gelten sie daher eigentlich als Freunde. Umso überraschender berichtet "Bunte" nun von Augenzeugen, die Lena und Mark bei einem gemeinsamen Urlaub am Tegernsee gesehen haben sollen. Dabei soll es zu Zärtlichkeiten zwischen den beiden gekommen sein. "Bild" bezieht sich hingegen auf Freunde aus der Musikszene, die bereits länger über die geheime Beziehung der Sänger Bescheid wissen sollen. Angeblich habe es zwischen Mark und der "Thank You"-Interpretin im "vergangenen Spätsommer so richtig gefunkt". Glaubt man den Berichten, ist aus der anfänglichen Freundschaft mittlerweile eine feste Beziehung geworden. Wir sind gespannt, ob sich die Gerüchte bestätigen und ob sich das vermeintliche Paar bald dazu äußern wird.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 08.01.2020, 12:27 Uhr

Passend zum Jahresbeginn machen aktuell fleißig Liebes-Gerüchte um Lena Meyer-Landrut und Mark Forster die Runde. So berufen sich zumindest "Bild" und "Bunte" auf unterschiedliche Quellen, die eine Beziehung der beiden bestätigen sollen. Doch stimmt das wirklich? Erfahrt hier die Details.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Luca Hänni
Erst DSDS und jetzt ESC:
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 17.05.2019, 15:14 Uhr

Nicht mehr lange bis zum großen Finale vom ESC 2019 in Israel. Mit von der Partie ist auch Sänger Luca Hänni, der sich schon tierisch auf seinen Auftritt freut. Die meisten kennen sicher aus der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", wo er 2012 das Rennen machte. Jetzt will er den nächsten Titel holen. Mehr erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Madonna
Madonna
Sängerin Madonna:
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 06.05.2019, 14:00 Uhr

Pop-Queen Madonna wurde am Samstag (4. Mai 2019) mit dem "Advocate for Change Award" bei den GLAAD Media Awards in New York ausgezeichnet. Damit wurde sie für ihren jahrzehntelangen Einsatz für die Rechte der LGBTQ-Gemeinschaft geehrt. Alle Details gibt es hier für euch!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen