Fußball-EM

Die Fußball EM 2020 geht bald los: Infos zu den Spielorten, Tickets & spannenden Sportwetten

Die Fußball EM 2020 geht bald los:
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 26.02.2020, 16:08 Uhr

Das lange Warten hat bald ein Ende! Fans der großen internationalen Fußballturniere kommen dieses Jahr bei der EM 2020 wieder voll auf ihre Kosten. Wir haben hier für euch alle Infos rund um die insgesamt zwölf Spielstätten, eure Chance auf Tickets und spannende Fakten rund um Sportwetten zur Europameisterschaft 2020. Dabei werfen wir auch einen Blick auf die kuriosesten Fußballwetten, die es jemals gab. Klickt euch jetzt rein für mehr Infos.

Nur noch wenige Monate: Die Fußball EM startet im Juni 2020

Los geht’s am 12. Juni bis zum 12. Juli 2020. Zum ersten Mal in der Geschichte der Europameisterschaft wird es statt einem direkt mehrere Gastgeberländer geben. Gespielt wird neben der Allianz-Arena in München noch in elf weiteren Stadien. Hier haben wir eine Übersicht der Austragungsorte inklusive der Einwohnerzahl der Städte für euch:

• Amsterdam, Johan-Cruyff-Arena (0,85 Millionen)

• Baku, Nationalstadion Baku (2,8 Millionen)

• Bilbao, San Mames (0,35 Millionen)

• Budapest, Neues Nationalstadion (1,76 Millionen)

• Bukarest, Arena Nationala (1,88 Millionen)

• Dublin, Aviva Stadium (0,55 Millionen)

• Glasgow, Hampden Park (0,62 Millionen)

• Kopenhagen, Telia Parken (0,61 Millionen)

• London, Wembley-Stadion (8,79 Millionen)

• München, Allianz Arena (1,46 Millionen)

• Rom, Olympiastadion Rom (2,87 Millionen)

• St. Petersburg, Krestowski-Stadion (4,88 Millionen)

 

Wetten_2

EM 2020 Tickets 2020: So könnt ihr noch dabei sein

Ganz klar, die Nachfrage nach Tickets für die Fußball EM übersteigt deutlich das vorhandene Kontingent. Und so erfolgt der Ticketverkauf durch ein Losverfahren. Bereits im Juli und Dezember 2019 konnten sich Fans daher Hoffnungen auf die begehrten Plätze im Stadion machen, denn hier gab es schon zwei Bewerbungsphasen. Die erste Verkaufsphase fand übrigens vom 12. Juni bis zum 12. Juli 2019 statt. Laut Uefa gingen in diesem Zeitraum 19,3 Millionen Anfragen ein, doch das Problem: Es gab nur 1,5 Millionen angebotene Tickets! Alleine für das große EM-Finale im Wembleystadion gab es 1,9 Millionen Kartenwünsche.

Doch noch ist nicht alles vorbei: Die letzte Chance, sich einen Platz in einem EM-Stadion zu sichern, bietet sich Fans im April 2020. Dann werden die Tickets für die Spiele der Nationalmannschaften vergeben, die sich zuvor im März über die vier Play-offs qualifizieren werden. Ein bisschen EM-Luft schnuppern könnt ihr also durchaus noch - auch wenn es nicht zwingend mit Jogi Löw und seinem Team sein wird.

Onlinewetten boomt - gerade zur Fußball WM und natürlich auch EM

Ganz klar, in Deutschland - aber auch in vielen anderen Ländern - ist Fußball der beliebteste Sport überhaupt. Im Stadion und auch vor den Fernsehern verfolgen unzählige Menschen die Partien. Kein Wunder, dass hier auch gerne mal gewettet wird - egal ob nur mit ein paar Freunden zum Spaß oder um den Geldbeutel aufzupimpen. Eine Marktforschungsumfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom bringt nun sogar spannende Details rund um Onlinewetten ans Licht. Demnach ist das Wetten der Matches eher Männersache: 32 Prozent der Herren wetten demnach mehr oder weniger regelmäßig, dagegen sind es aber nur 16 Prozent der Frauen. Der Wetteinsatz liegt dabei in den meisten Fällen bei etwa fünf Euro.

Wetten_3

Das sind die verrücktesten Sportwetten aller Zeiten

Dass der gigantische Fußball-Markt sich auch im Sektor Sportwetten niederschlägt, wissen wir inzwischen. Kein Wunder, dass hier auch immer wieder verrückte Spezialwetten mit hohen Wettquoten angeboten werden. Hier kommen fünf echt verrückte Fußballwetten, die euch begeistern werden: 

Deutschland nachträglich als Gewinner der WM 1966?

Im Jahre 2009 hätte eine Kombi-Wette eine Wettquote von 5.000:1 ausgezahlt. Dafür musste allerdings nicht nur Frank Walter Steinmeier zum Bundeskanzler gewählt werden, sondern die FIFA musste Deutschland zusätzlich noch nachträglich zum Gewinner der Weltmeisterschaft 1966 erklären. Die Wettquote gibt dabei die Eintrittswahrscheinlichkeit recht gut wieder, finden wir: Sehr unwahrscheinlich!

Eine echt verrückte Kombi: Die Fußball EM & DJ Ötzi

Die Europameisterschaft 2008 hielt ebenfalls diverse verrückte Wetten bereit. Für einen Titelgewinn von Gastgeber Österreich und einer gleichzeitigen Nummer-1-Platzierung von DJ Ötzi in den österreichischen Charts lautete die Wettquote beispielsweise 350:1. Und selbst wer kein Fan des heiteren Mützenmanns ist, wäre hier sicher auf seine Kosten gekommen.

Kanzlerrücktritt und EM-Sieg als Sportwette?

Immerhin noch das 150-fache des Einsatzes bekommen hätten Wetter bei einem Rücktritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Niederlage der deutschen Mannschaft bei der Europameisterschaft 2008 gegen das Gastgeberland Österreich. Dazu kam es, wie wir alle wissen, allerdings nicht.

Beißen erlaubt?

Eine echt skurrile Wette gab es auch bei der letzten EM im Jahr 2016. Hier hatte man die Chance auf das 95-fache des Einsatzes, wenn ein Spieler seinen Gegenspieler während einer Partie beißt. Autsch!

Wie mies: Verletzung erwünscht!

Diesen Wetterfolg wünscht man dagegen eigentlich niemandem: Ebenfalls bei der EM 2016 boten einige Buchmacher diese Wette mit einer Quote von 45:1 an: Ein Spieler sollte sich dabei beim Jubel nach einem Torerfolg verletzen. Wie gemein, oder?!

Nicht nur kuriose Fußballwetten bringen hohe Gewinne

Es müssen allerdings nicht immer nur die kuriosen Wetten sein, die eine hohe Auszahlung ermöglichen. Mit gewagten Kombinationswetten lassen sich mit einer kleinen Portion Glück auch schon mit kleinen Einsätzen lukrative Gewinne generieren. So tippte beispielsweise ein 55-Jähriger aus Schleswig-Holstein drei Partien der Achtelfinal-Begegnungen in der Champions League exakt auf das Ergebnis richtig und gewann fast 100.000 Euro. Ihr wollt wissen mit welchem Einsatz? Es waren gerade einmal 1,58 Euro!

Noch einen höheren Gewinn schaffte ein 21-jähriger Engländer. Er wettete umgerechnet 125 Euro auf insgesamt 15 Spiele im englischen FA-Cup und lag tatsächlich überall richtig. Am Ende konnte sich der mutige Wetter umgerechnet über rund 391.000 Euro freuen. Krass, oder?!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: