Günther Klum
Günther Klum

Jetzt spricht „ONEeins fab Management“ selbst – aber nicht etwa in einer Pressemitteilung, sondern auf Instagram. Die heiß diskutierte Agentur rund um „Germany’s next Topmodel“ ist dafür bekannt, bei Ex-Kandidatinnen der Show nicht gerade positiv wegzukommen. So verabschiedeten sich in der Vergangenheit bereits einige ehemalige Teilnehmerinnen des Formats von dem Unternehmen. Auf Instagram gab es für Fans von GNTM nun die Chance nachzuhaken und so wollte ein Anhänger logischerweise wissen: „Warum verlassen fast alle Sieger das Management?“ Dazu erklärte die Agentur: „Zum Glück gibt es auch Gewinnerinnen, die uns mögen. So schlimm können wir also gar nicht sein. Woher dieses Misstrauen noch vor dem ersten persönlichen Treffen kommt, können wir uns auch nicht erklären. Menschen sind eben ganz unterschiedlich.“ Am Ende der Antwort zeigte sich die Agentur offenbar versöhnlich und schrieb zudem: „Aber oft verändert sich auch die berufliche Perspektive der Gewinnerin oder die Prioritäten der Mädchen.“ Und? Hättet ihr mit so einer direkten Antwort gerechnet? Wir sind schon gespannt, welche spannenden Facts für die GNTM-Fans beim nächsten Q&A herausspringen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
Regina Fürst
Regina Fürst
 23.06.2020, 10:37 Uhr

Wer bei „Germany's next Topmodel“ mitmacht, hat bekanntermaßen die Chance, einen Vertrag bei der Agentur „ONEeins fab Management“ zu ergattern. Bekannt ist allerdings auch, dass viele Kandidatinnen dem Unternehmen bereits den Rücken kehrten. Auf Instagram nahm die Agentur mit Geschäftsführer Günther Klum nun Stellung zu den Vorwürfen. Was steckt also wirklich hinter dem Ausstieg einiger GNTM-Kandidatinnen?

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

In den Augen einiger Zuschauer hätte wohl Sarah P. zu „Germany’s next Topmodel 2020“ gekürt werden sollen. Am Ende des diesjährigen Finales reichte es für sie aber immerhin für den zweiten Platz. Fans sehen in der Österreicherin allerdings großes Potential und versichern auf Instagram immer wieder, dass sie das Zeug zu einem waschechten „Victoria’s Secret“-Engel hat. Ob das auch Ambitionen sind, die Sarah selber hegt? „it’s in TV“ hat nachgefragt und von ihr diese Antwort bekommen: „Immer wenn ich das lese, muss ich schmunzeln, weil ich mich mega geehrt fühle. Das ist halt das klassische Ziel von einem Model, dass man es irgendwann zu VS schafft, aber dahinter steckt sehr viel Fleiß und nicht mal dann ist es sicher, dass man dort mal laufen wird. Aber ein Traum von mir ist es auf alle Fälle.“ Und Fans dürften sie bei der Verwirklichung dieses Traumes sicherlich mit lieben Kommentaren immer wieder zu Model-Höchstleistungen anspornen. Und wer weiß? Vielleicht hat ja auch Model-Mama Heidi Klum den ein oder anderen Tipp für sie parat.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 21.06.2020, 12:00 Uhr

Gegen Mitstreiterin Jacky konnte sich Sarah P. im GNTM-Finale nicht behaupten. Allerdings sehen Fans auch ohne den Titel großes Potential in der Österreicherin und schwärmen sogar, dass sie aussieht, wie ein „Victoria’s Secret“-Model. Ob das auch eine Ambition von GNTM-Finalistin Sarah selbst ist? Wir haben nachgefragt. Ihre Antwort gibt's im Video!

„it's in TV“-Themen

Nach ihrem Sieg bei „Germany’s next Topmodel“ musste Jacky reichlich Kritik einstecken. Der Grund: Einige fanden, dass sie den ersten Platz nicht verdient habe! Auf Instagram äußerte sich die Gewinnerin bereits zu den Vorwürfen. Wir hakten im „it’s in TV“-Interview bei Jacky nach und wollten wissen, ob sie über die Reaktionen verwundert war. „Ich habe daran einen Haken gemacht, dass es Menschen gab beziehungsweise gibt, die mir den Sieg nicht gönnen. Es gibt immer Menschen, die für einen oder gegen einen sind. Dementsprechend finde ich es nicht verwunderlich“, erklärte sie dazu. „Das Einzige was mich verwundert hat, ist die Argumentation, dass ich den Sieg aufgrund von Stolperern nicht verdient hätte. Kleine Patzer sind menschlich, das Wichtige dabei ist, dass man seinen Fokus, seine Konzentration und Sicherheit nicht verliert. Ich habe mich keine Sekunde verunsichern lassen, habe verdient gewonnen und bin sehr stolz auf meinen Weg während der Reise“, verriet sie uns abschließend. Wir sind uns sicher: Von der GNTM-Siegerin 2020 werden wir sicher noch Einiges zu hören bekommen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
Regina Fürst
Regina Fürst
 20.06.2020, 12:00 Uhr

In dieser Staffel war es Kandidatin Jacky, die Heidi Klum so sehr überzeugen konnte, dass sie am Ende den Titel „Germany’s next Topmodel 2020“ verliehen bekam. Eine Entscheidung, die manche Zuschauer offenbar nicht nachvollziehen konnten und ihrem Frust im Netz Luft machten. Sie kritisierten vor allem ihre Stolperer im Finale. Was Jacky zu der Kritik sagt und ob sie wirklich zu Unrecht gewonnen hat, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Hana Nitsche
Hana Nitsche

Haben sie jetzt etwas „Ja“ gesagt? Es sieht ganz danach aus! Hana Nitsche und ihr Liebster Chris scheinen endlich geheiratet zu haben. Die ehemalige GNTM-Kandidatin veröffentlichte auf Instagram jetzt mehrere Bilder, die auf eine Trauung schließen lassen. Der erste Schnappschuss zeigt offenbar Töchterchen Aliya Frances, wozu auch die Caption „Das süßeste Blumenkind von allen“ passt. Klickt man sich durch die Galerie, wird jedoch schnell klar, dass es sich hier wohl nicht um irgendeine Hochzeit, sondern offenbar die des Models selbst handelt! So zeigt das letzte Foto Hana und Chris Seite an Seite und in Weiß gekleidet. Zudem hält Hana einen Strauß. Überrascht zeigte sich unter anderem Ex-GNTM-Kollegin Fiona Erdmann in den Kommen-taren, die schrieb: „Was???? Du bist verheiratet???? Herzlichen Glückwunsch, girl!!!!!!“ Auch eine weitere einstige „Germany’s next Topmodel“-Kandidatin meldete sich zu Wort. So freute sich Yvonne Schröder: „Herzlichen Glückwunsch, Liebes und die Maus sieht so süß aus.“ Sollte es sich hier tatsächlich um die Hochzeit von Hana Nitsche gehandelt haben, kann man tatsächlich von „endlich“ sprechen. So erklärte Hana in der Vergangenheit in einem „Promiflash“-Interview bereits: „Wir sind verlobt. Aber die Hochzeit haben wir erst einmal nach hinten gerückt, weil momentan mit Baby einfach zu viel zu tun ist und sich alles so ein bisschen überhäuft.“ Nun scheint es soweit gewesen zu sein und deswegen sagen auch wir vorsichtig: Herzlichen Glückwunsch!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
Regina Fürst
Regina Fürst
 19.06.2020, 16:08 Uhr

Was für wunderbare News! Einer kleinen Galerie auf Instagram zufolge, hat Ex-GNTM-Teilnehmerin Hana Nitsche endlich ihren Verlobten Chris, mit dem sie bereits eine gemeinsame Tochter hat, geheiratet. Alle süßen Details und die Gratulationen ihrer Ex-GNTM-Mitstreiterinnen gibt’s ihr hier bei uns!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

In der zurückliegenden Staffel von „Germany’s next Topmodel“ war Lucy Helenbrecht als Transgender-Kandidatin mit an Bord. Im Interview mit „Promiflash“ hat die 21-Jährige nun über ihr Dating-Leben gesprochen, nachdem sie sich vor Kurzem von ihrem Freund trennte. „Ich möchte eine Standard-Beziehung führen und gerade bei einem Partner nicht immer auf dieses Thema zu sprechen kommen müssen. Ich möchte nicht, dass eine Beziehung daran scheitert, dass ich trans bin“, verriet sie über ihre Beziehungswünsche. Deshalb gibt sie auch nie sofort preis, dass sie eine Trans-Frau ist, die noch nicht ihre geschlechtsangleichende Operation hatte. Das geschehe erst etwa beim dritten Date, wie sie gestand. „Dann spreche ich das an, ganz normal, ganz sachlich eigentlich, ohne dabei emotional zu werden und dann treffen die Männer ihre Entscheidung“, verriet sie. Allerdings käme es in neun von zehn Fällen zu einer Abweisung, meistens glücklicherweise respektvoll. Hin und wieder sei aber auch einer der Männer ausfallend ihr gegenüber geworden. Inzwischen ist die 21-Jährige aber wohl abgehärtet und der Richtige hoffentlich bereits auf dem Weg.

David Maciejewski
David Maciejewski
Regina Fürst
Regina Fürst
 18.06.2020, 11:22 Uhr

Lucy war in der letzten Staffel von GNTM als Transgender-Model mit dabei und konnte viele Zuschauer von sich begeistern. Nun sprach sie in einem neuen Interview darüber, wie das Dating als Transgender bei ihr abläuft. Dabei kamen krasse Details ans Licht. Mehr erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Klaudia Giez

Klaudia Giez will als Moderatorin durchstarten. Die ehemalige „Germany’s next Topmodel“-Teilnehmerin hat in ihrer Instagram-Story einen Aufruf gestartet, um zu erfahren, wo man sich am besten im Bereich Moderation weiterbilden kann. Sie selbst habe zwar bereits Erfahrung sammeln können, möchte aber, um sich sicherer zu fühlen, notwendige Techniken erlernen. Erste Jobs in Sachen Moderation hatte sie übrigens bereits rund um GNTM. Doch was wird wohl in Zukunft noch folgen? Das bleibt weiterhin spannend! Derweil verriet sie, „KUKKSI“ zufolge, in einer bereits gelöschten Instagram-Story, dass sie sich dennoch auch eine kleine Auszeit nehmen möchte. „Ich habe mir so Sachen in den Kopf gesetzt. Einfach mal chillen. Ich mache immer alles so hektisch und will immer alles auf einmal machen und alles auf einmal erledigen. Aber nein, ich nehme mir jetzt einfach mal Zeit für mich, so viel ich brauche“, verriet sie hier. Aber: Sie kündigte trotzdem auch schon ein neues Projekt an. Man sollte Klaudia Giez, die auch als Klaudia mit K bekannt wurde, bei all ihren Plänen auf jeden Fall genau im Auge behalten.

David Maciejewski
David Maciejewski
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 16.06.2020, 15:24 Uhr

Klaudia Giez ist als Klaudia mit K bei „Germany’s next Topmodel“ bekannt geworden. Doch die Beauty will mehr als nur Model sein und konnte bereits einige Jobs als Moderatorin ergattern. Doch sie will mehr und versucht sich nun sogar in dieser Richtung weiterzubilden. Gleichzeitig sprach sie auf Instagram aber auch von einer dringenden Pause. Nimmt sie sich doch erstmal eine Auszeit? Mehr erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen