Harry Potter

Die Harry-Potter-Filmreihe besteht aus den Verfilmungen der Harry-Potter-Romane der britischen Fantasy-Autorin Joanne K. Rowling durch Warner Bros. Gemeinsam bilden sie eine achtteilige Filmreihe, beginnend mit Harry Potter und der Stein der Weisen von 2001 und endend mit Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 von 2011. Sie erzählen die Geschichte des jungen Zauberers Harry Potter, seiner Ausbildung an der Zauberschule Hogwarts und seines Kampfes gegen den dunklen Zauberer Lord Voldemort.

183
Videos
6
Artikel

Die meisten kennen Wolfgang Bahro als Jo Gerner aus "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Der Schauspieler war jetzt auf der Opening Gala der Technikmesse IFA 2019 zu Gast. Und hier plauderte das GZSZ-Urgestein auch über künstliche Intelligenz und verriet zudem, wofür er einen Hausroboter gut gebrauchen könnte. "Was ich mir mal wünschen würde, wäre so eine Art Roboter, dem ich sagen kann: ‚Pass mal auf, mach das mal. Räum mal auf oder saug mal und solche Sachen.‘ Das sind Arbeiten, die man normalerweise… Oder Gartenarbeit! Gartenarbeit wäre toll. ‚Gieß mal den Garten‘ oder ‚Grab mal um‘ oder ‚Pflanz mal die Blumen ein‘. Das wäre toll." Einen Namen hat sich der Soap-Star für seinen Roboter natürlich auch schon überlegt und "Harry Potter"-Fans dürfen dabei jetzt aufhorchen! "Kommt drauf an, wie er aussieht, dann würde ich ihm nach seinem Aussehen einen Namen geben. Dobby oder so." Hermine, die sich in der "Harry Potter"-Reihe für die Rechte der Hauselfen einsetzt, wird das aber sicher nicht gerne hören!

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 07. September 2019, 00:00 Uhr

Wolfgang Bahro, bekannt aus GZSZ, hat bei der IFA 2019 über künstliche Intelligenz und Roboter im Haushalt gesprochen. Besonders bei der Haus- und Gartenarbeit würde er sich eine automatisierte Hilfe wünschen. Einen Namen hatte er auch schon parat. Und dieser stammt aus der"Harry Potter"-Welt. Ist der "Jo Gerner"-Darsteller etwa Fan? Mehr gibt’s hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Mehr als 20 Jahre ist es her, dass der erste Roman der "Harry Potter"-Reihe veröffentlicht wurde. Der erste Film erschien im Jahr 2001. Bis heute erfreuen sich sowohl die Vorlage, als auch die Umsetzungen größter Beliebtheit, ebenso wie die Stars der Filme rund um Daniel Radcliffe. Jetzt ist durch die Romane aber ein Problem an einer Schule in Nashville entstanden. Denn: Der zuständige Pastor der katholischen Schule hat mit Exorzisten aus den USA und aus Rom gesprochen und ist sich sicher, dass "die Flüche und Zaubersprüche in diesen Büchern echt sind und, wenn sie von einem Menschen gelesen werden, böse Geister heraufbeschwören könnten". Die Folge: Laut der Zeitung "The Tennessean" wurden die Romane nun aus der Schulbibliothek verbannt. Die Werke von Autorin J.K. Rowling sind übrigens nicht zum ersten Mal ein Problem für religiöse Menschen. In Polen sind im April 2019 Bücher der "Harry Potter"-Reihe aufgrund ihrer negativen Energien verbrannt worden. Im Jahr 2003 wies auch der damalige Kardinal Ratzinger, der später Papst wurde, darauf hin, dass die Bücher "das Christentum in der Seele zersetzen". Ob dem wirklich so ist, bleibt abzuwarten. Feststeht aber, dass auch über 20 Jahre nach Erscheinen des ersten Romans "Harry Potter" in aller Munde ist.

David Maciejewski 
David Maciejewski
 03. September 2019, 16:46 Uhr

Ein Priester in den USA ist nach Absprache mit Exorzisten der Meinung, dass die "Harry Potter"-Romane echte Flüche enthalten und daher schädlich für Kinder seiner Schule sind. Jetzt wurden die Bücher aus der Bibliothek verbannt. Weitere Details zu dem Thema verraten wir euch hier.

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Och, da schlagen die Herzen der Potterheads mal wieder direkt ein kleines bisschen höher! Draco Malfoy scheint ein verdammt guter Gitarrenlehrer zu sein. Auf Instagram postete Schauspieler Tom Felton nämlich jetzt ein süßes Pic, das ihn zusammen mit seinem "Harry Potter"-Co-Star Emma Watson zeigt. Zu dem Foto schrieb Tom lobend: "Schneller Lerner!" Für "Harry Potter"-Fans sind Emma und Tom ein absolutes Traumpaar, das unter anderem bereits das Pärchenkürzel "Feltson" verpasst bekam. Doch die beiden beteuern immer wieder, dass sie einfach nur verdammt gute Freunde sind. Bereits letztes Jahr teilten die "Harry Potter"-Stars ein Video vom gemeinsamen Skateboarding und verzückten damit ihre Fans. Zu dem neuesten Pic schrieben die Anhänger der beiden Schauspieler beispielsweise: "Mein neues Lieblingsfoto!" Ein anderer kommentierte: "Ich flippe aus!" Zurecht, denn auch wir sind extrem verzückt von diesem süßen Schnappschuss!

Cedric Litzki 
Cedric Litzki
 20. August 2019, 09:45 Uhr

Sie skaten nicht nur zusammen, jetzt spielen sie auch noch gemeinsam Gitarre. Die Herzen der Potterheads schlagen höher, denn die "Harry Potter"-Stars Emma Watson und Tom Felton haben sich jetzt zum Gitarrenunterricht getroffen. Den süßen Insta-Schnappschuss und weitere Fakten gibt es hier.

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

„Harry Potter“-Star Tom Felton hat für die Tanzshow „Dancing with the Stars“, die US-Version von „Let’s Dance“ eine großartige Idee. Der Schauspieler war zuletzt zu Gast bei der „Leaky Con“ und dort wurde er darauf angesprochen, ob er nicht Lust hätte, das Tanzbein zu schwingen. Immerhin war mit Evanna Lynch bereits eine Schauspielerin der „Harry Potter“-Reihe als Kandidatin mit an Bord. Wie er reagierte? „Evanna war toll bei ‚Dancing with the Stars‘, oder? Sie hat die Tage versucht mich zu überreden, auch mitzumachen. Ich würde gerne Matthew Lewis dort sehen. Wir sollten sofort eine Kampagne dafür starten“, verriet der „Draco Malfoy“-Darsteller. Matthew Lewis spielte in den „Harry Potter“-Filmen die Rolle des Neville Longbottom, der aber bisher nicht reagierte. Die Zuschauer in den USA warten aktuell auf jeden Fall gespannt darauf, wer am Ende bei „Dancing with the Stars“ dabei sein wird. Die neue und inzwischen schon 28. Staffel soll in rund einem Monat starten. Ob am Ende Tom Felton oder vielleicht auch Matthew Lewis dabei sein werden? Das bleibt abzuwarten! Evanna Lynch belegte bei ihrer Teilnahme übrigens den dritten Platz.

David Maciejewski 
David Maciejewski
 13. August 2019, 11:35 Uhr

Wenn es nach Evanna Lynch geht, sollte Tom Felton bei „Dancing with the Stars“ mitmachen. Das verriet der Schauspieler jetzt bei der „Leaky Con“. Er selbst hält aber einen anderen „Harry Potter“-Star für geeigneter: Matthew Lewis. Mehr verraten wir euch hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

J. K. Rowling feierte am 31. Juli ihren 54. Geburtstag. Zur Feier des Tages gab es ganz besondere Glückwünsche von „Hermine“-Darstellerin Emma Watson. Die Schauspielerin teilte ein Foto zusammen mit dem Geburtstagskind und „Luna Lovegood“-Darstellerin Evanna Lynch. „Sexy und gruselig. Du hast gerockt. Alles Liebe für dich Jo. Happy Birthday. Und Extra-Punkte an Evanna als perfekte Katze“, kommentierte Emma das Foto. Evanna reagierte auf den Schnappschuss und kommentierte: „Ahhh, ich wusste nicht, dass dieses Foto existiert.“ Tja, damit haben Fans einen echten Leckerbissen erhalten. Das Foto ist allerdings nicht neu und dürfte von einer Feier im Jahr 2018 sein. Im September vergangenen Jahres teilte Emma bereits ein Pic von sich in dem „Wonder Woman“-Kostüm auf Instagram, zusammen mit jemandem, der als Meister Yoda verkleidet war. Es scheint, als hätte die 29-Jährige noch immer ein gutes Verhältnis zur Schöpferin der magischen „Harry Potter“-Welt. Ein toller Schnappschuss und noch einmal alles Gute zum Geburtstag nachträglich, liebe J. K. Rowling.

David Maciejewski 
David Maciejewski
 01. August 2019, 09:57 Uhr

Ist das nicht schön? Emma Watson hat am 31. Juli an die „Harry Potter“-Schöpferin J. K. Rowling gedacht und der Autorin zu ihrem 54. Geburtstag gratuliert. In dem Instagram-Post sieht man die beiden zusammen mit „Luna Lovegood“-Darstellerin Evanna Lynch. Mehr erfahrt ihr hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Happy Birthday, J. K. Rowling! Die Autorin der „Harry Potter“-Romane feiert am 31. Juli ihren 54. Geburtstag. Doch damit nicht genug: Auch ihre bekannteste Roman- und Film-Figur Harry Potter feiert am 31. Juli ihren Ehrentag und wird in diesem Jahr schon 39. Zur Feier des Tages gib es hier ein paar Fakten zu dem Duo. Um direkt zu Beginn die Frage nach weiteren Fortsetzungen zu beantworten: Aktuell sieht es leider schlecht aus! 2010 deutete die Autorin gegenüber Oprah Winfrey an, dass sie locker drei weitere Bücher schreiben könnte. 2016 erschien in Form eines Theaterstücks und Drehbuchs der achte Teil „Harry Potter und das verwunschene Kind“. Mehr soll es aber wohl nicht geben, verriet Rowling 2016 bei der Premiere. Daniel Radcliffe, der den Zauberschüler jahrelang in der Film-Reihe spielte, verriet gegenüber „IGN“, dass er an ein Reboot glaubt: „Es wird interessant sein, zu sehen, wie lange sich diese Filme halten. Es fühlt sich so an, als seien sie momentan noch von einer Art Heiligkeit umgeben, aber die wird nachlassen. Der Glanz wird irgendwann verblassen. Es wird spannend, ob sie dann ein Reboot starten und dabei einfach nur die Filme neu verfilmen oder eine Serie daraus machen. Die Vorstellung mir das anzusehen, fasziniert mich.“ Der dritte Fakt ist folgender: Die „Harry Potter“-Bücher verkauften sich weltweit mehr als 500 Millionen Mal. Nur zwei Bücher verkauften sich häufiger: Die Bibel und die Mao-Bibel. Na, wenn das mal keine Leistung ist? Wir gratulieren J. K. Rowling und Harry Potter auf jeden Fall herzlich zum Geburtstag!

David Maciejewski 
David Maciejewski
 31. Juli 2019, 11:51 Uhr

Potterheads aufgepasst! Der 31. Juli ist für Fans der magischen Welt ein echter Feiertag. Es hat nicht nur die Autorin J. K. Rowling Geburtstag, sondern auch Harry Potter selbst. Zum Anlass der beiden Ehrentage haben wir interessante Fakten herausgesucht. Details verraten wir euch hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen