Kino & Co.

73
Videos
3
Artikel

Angry Birds 2 Smudo Ralf Schmitz

Ab dem 19. September können kleine und große Fans im Kino wieder ihre Lachmuskeln im Animationsfilm „Angry Birds 2“ trainieren. Und natürlich geht das Abenteuer für Red, Leonard und Co. weiter. Im Interview verrieten Smudo und Ralf Schmitz, die Sprecher des mächtigen Adlers und des grünen Schweins Leonard, welche Entwicklungen ihre Figuren im zweiten Teil durchmachen:

„Ich hatte das Glück durch Leonard, dass er wirklich vom nur Bösen in jemanden sich verändert, der in Teamgeist denkt. Der sagt: „Okay, null Zusammenhalt, es macht ja auch Spaß dieses Gegeneinander und sich gegenseitig abschießen und wir müssen uns wehren, aber jetzt ist vorbei, jetzt müssen wir gemeinsam arbeiten.“ Das fand ich schon eine tolle Entwicklung und ich mag’s halt wahnsinnig, den zu sprechen, weil er alles darf! Das habe ich schon mal gesagt, er darf gut sein und böse.“

Doch nicht nur Leonard macht in der Fortsetzung eine krasse Entwicklung durch. Auch der mächtige Adler zeigt eine neue Seite an sich, wie Musiker Smudo verriet:

„Der Mighty Eagle ist ja eigentlich ein Feigling. Der will keinen Stress mehr haben, der will den ganzen Tag im Whirlpool sitzen und dann verfolgt ihn nicht nur die Pflicht sozusagen, in dieser einmaligen Situation, in der sich Schweine und Vögel zusammentun, um gegen die Feinde von der Eis-Insel zu kämpfen. Und da verdrückt er sich lange, er hatte noch eine Verbindung zum Bösewicht. Man würde zu viel verraten, aber eigentlich ist das die größte Verwandlung, die man haben kann. Nämlich von jemanden, der eher Egoist ist und nur für sich denkt, sich öffnet, seine Gefühle auf’s Parkett legt und nochmal alles verändern will. Den großen Fehler, den er gemacht hat, wieder gut machen will.“

Na, das klingt auf jeden Fall spannend! Welche Verwandlungen die Charaktere in „Angry Birds 2“ wirklich durchmachen, das erfahrt ihr am besten selbst - und zwar ab dem 19. September, wenn der Streifen endlich in unseren Kinos startet.

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 18. September 2019, 11:48 Uhr

Endlich kommt "Angry Birds 2" in die Kinos und die Sprecher der Figuren Leonard und Mächtiger Adler, Ralf Schmitz und Smudo, wissen, welche krassen Entwicklungen die Charaktere im neuen Abenteuer durchmachen. Ihr wollt mehr darüber erfahren? Hier gibt’s die Infos!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Liebe Strahler, ihr habt es fast geschafft! Es dauert nicht mehr lange, bis "UglyDolls" mit Lina Larissa Strahl als Stimme der knuddeligen Moxy in den deutschen Kinos startet. Und bevor der Film am 03. Oktober 2019 auf die große Leinwand wandert, könnt ihr am 22. September 2019 beim großen Interview-Tag in Berlin mit dabei sein. Ja, richtig gehört! Schlüpft mit Itsin TV in die Rolle des rasenden Fan-Reporters und stellt Lina höchstpersönlich eure Fragen - anschließende Fan-Filmpremiere von "Ugly Dolls" inklusive! Ihr wollt mit dabei sein? Dann klickt auch jetzt auf Instagram und macht mit! Den Gewinner geben wir am 19. September 2019 bekannt. Viel Glück! Und vielleicht sehen wir uns ja schon bald in Berlin?!

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 17. September 2019, 12:30 Uhr

Am 03. Oktober 2019 läuft endlich "UglyDolls" in den deutschen Kinos an. Strahler werden es schon mitbekommen haben: In dem Streifen leiht Sängerin Lina Larissa Strahl der niedlichen Figur Moxy ihre Stimme. Bis zum offiziellen Kinostart müsst ihr aber gar nicht warten: Werdet mit Itsin TV zum Fan-Reporter und trefft mit uns Lina Larissa Strahl am 22. September 2019 in Berlin zum Interview – Fan-Preview des Films inklusive! An unserer Verlosung teilnehmen könnt ihr unter instagram.com/itsintv. Viel Glück!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Alle Fans des Computerspiels "Angry Birds" kennen sicher schon den ersten Teil des dazugehörigen Animationsfilms. Am19. September kommt nun endlich der zweite Teil in die Kinos! Anke Engelke ist beim Sequel neu als Synchronsprecherin der Figur Silver, die Schwester von Axel Steins Charakter Chuck, zu hören. Ein "Wiederhören" gibt es mit Christoph Maria Herbst als Red. Wir haben im Interview mit den beiden Stars nachgefragt, was die Arbeit als Synchronsprecher so reizvoll für sie macht: "Bester Job der Welt! Drei Sachen auf einmal machen, Text ins Kurzzeitgedächtnis tackern, wir lernen ja die Drehbücher nicht auswendig.""Was?" "Wir können immer kurz vorher auf unseren kleinen Mini-Satz gucken oder auf das Uah, är,hm, das steht da. Und das tackert man sich rein ins Hirn, Nummer eins. Nummer zwei, man versucht, rein technisch, synchron zu sein, in diesem Fall Schnabel-synchron. Und jetzt kommt noch oben drauf: Spielen! Und das sind drei Dinge, die totalen Spaß machen." "Und das muss alles zur gleichen Zeilen passieren, weil du kannst dich nicht nur darauf fokussieren, Schnabel-synchron zu sein, du darfst das Spielen nicht vergessen und umgekehrt. Für Christoph Maria Herbst war es ganz besonders schön, erneut in die Rolle von Red zu schlüpfen, wie er ebenfalls ausplauderte: "Für mich war es ein Wiedersehen mit einem alten Freund, weil der Red hat im ersten Teil schon so unfassbar viel Spaß gemacht. Ich hatte ein bisschen Angst vor dem Sequel, weil erste Teile, zweite Teile werden nicht zwingend besser. Ich finde, in diesem Fall ist es gelungen, ich mochte den zweiten Teil noch mehr als den ersten und dann war es natürlich fast ein, ich möchte sagen, nach Hause kommen, Red wieder meine Stimme zu geben." Dann heißt es wohl nur noch: Ab ins Kino! Ab dem 19. September stellt "Angry Birds 2" unsere Lachmuskeln auf die Probe.

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 14. September 2019, 00:00 Uhr

Nach "Angry Birds" kommt nun endlich "Angry Birds 2" in die Kinos. Im Interview verrieten uns Christoph Maria Herbst und Anke Engelke, die die Synchronstimmen von Red und Silver übernehmen, warum die Arbeit am Film so viel Spaß machte. Warum ihr den Film unbedingt sehen müsst, erfahrt ihr ebenfalls hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Am 17. Oktober kommt endlich der zweite Teil von Disneys "Maleficent" in die Kinos. Und um die Vorfreude auf den Film noch etwas zu steigern, veröffentlichte Disney nun ein umgekehrtes Zeitraffer-Video, das zeigt, wie sich Hauptdarstellerin Angelina Jolie von ihrer Rolle als dunkle Fee Maleficent wieder in die 44-jährige Schauspielerin zurückverwandelt, angefangen ohne aufgeklebte Wangenknochen und ohne Hörner. In einem zuvor veröffentlichten Promo-Video verriet Angelina Jolie bereits über die böse Fee: "Ich liebe Maleficent. Sie ist mein Alter-Ego." Auch die Aurora-Darstellerin Elle Fanning ist sich sicher: "Es gibt niemanden auf der Welt, der Maleficent spielen könnte, außer Angelina Jolie." Das sind doch gute Voraussetzungen für den neuen Streifen aus dem Mäusekonzern. In "Maleficent 2: Mächte der Finsternis" geht es erneut um die Beziehung zwischen der Fee und ihrem Zögling Aurora. Diese will heiraten, doch Maleficent hält das für keine gute Idee. Zudem beginnt eine dunkle Bedrohung aufzuziehen, vor der die Prinzessin und ihre Ziehmutter die verzauberten Moore schützen müssen.

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 12. September 2019, 12:38 Uhr

Angelina Jolie sieht als dunkle Fee "Maleficent" komplett anders aus als im wahren Leben. Für die Verwandlung zu ihrer Titelrolle in "Maleficent 2: Mächte der Finsternis" braucht es mehrere Menschen, die die Schauspielerin mit Make-up, Perücke und weiteren Details vorbereiten. Ihr wollt mehr darüber erfahren und wissen, was Elle Fanning und Angelina Jolie selbst zur Rolle "Maleficent" sagen? Hier erfahrt ihr mehr!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Die Nachricht, dass Robert Pattinson zukünftig in die Rolle des „Batman“ schlüpft, sorgte für gemischte Reaktionen. Während sich die Fans des „Twilight“-Stars jetzt schon auf den Streifen freuen, kündigten andere bereits einen Boykott des Films an. Nun hat sich Robert Pattinsons Ex Kristen Stewart zu der neuen Rolle des 33-Jährigen geäußert. Wer jedoch böses Blut zwischen den ehemaligen Co-Stars erwartet, liegt völlig falsch. „Bella“-Darstellerin Kristen wurde von „Variety“ nun nämlich auf Roberts neue Rolle als Superheld angesprochen und äußerte sich dabei ziemlich positiv: „Ich habe das Gefühl, dass er der einzige ist, der diese Rolle spielen kann. Ich freue mich so sehr für ihn. Es ist verrückt.“ Die 29-Jährige ist übrigens nicht die einzige „Twilight“-Darstellerin, die sich Robert Pattinson als Batman gut vorstellen kann. So bezeichnete Dakota Fanning die Entscheidung als „genial“ und ist sich sicher, dass Robert seine Sache gut machen wird. Wir sind definitiv gespannt auf den neuen Batman-Film, müssen uns voraussichtlich aber wohl noch bis 2021 gedulden.

Cedric Litzki 
Cedric Litzki
 09. September 2019, 11:04 Uhr

Robert Pattinson ist der neue Batman! Diese Nachricht erfreute einige seiner Fans, sorgte jedoch auch für Kritik. Nun äußerte sich auch seine Ex Kristen Stewart zu der neuen Rolle des einstigen „Twilight“-Stars. Erfahrt hier, was sie zu sagen hatte!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Harry Styles war lange Zeit für die Rolle des Prinz Eric in der Realverfilmung von "Arielle, die Meerjungfrau" im Gespräch. Dann wurde allerdings bekannt, dass der 25-Jährige diese Verpflichtung abgelehnt hat. Dem "The Face"-Magazin hat der Musiker jetzt auch verraten, wieso: "Es wurde diskutiert. Aber ich will Musik machen und das für eine ganze Weile. Aber jeder, der beteiligt war, war unglaublich. Deshalb glaube ich, es wird toll. Ich bin sicher, ich werde es genießen, den Film zu sehen." Noch wurde übrigens kein Ersatz für den Sänger gecastet, auch wenn bereits einige Namen von Kandidaten kursieren, um an der Seite von Halle Bailey als Arielle mitspielen zu können. Neben dieser Rolle war Styles übrigens auch lange als Elvis Presley im Gespräch, den er in einem Biopic hätte verkörpern sollen. Dort wurde letztlich Austin Butler ausgewählt. Auch dazu äußerte sich Harry und verriet: "Ich habe das Gefühl, ich bin nicht der Richtige dafür. Deshalb ist es für beide das beste, dass ich es nicht mache, oder?" Schade eigentlich, dass diese beiden großen Rollen letztlich nicht mit Harry Styles besetzt wurden. Dafür kündigte er aber neue Musik an, was seine Fans sicher auch freuen wird.

David Maciejewski 
David Maciejewski
 06. September 2019, 10:18 Uhr

Harry Styles sollte Prinz Eric, an der Seite von Halle Bailey, in "Arielle, die Meerjungfrau" spielen. Dann sagte der Sänger allerdings ab und ließ Fans enttäuscht zurück. Dem "The Face"-Magazin hat er nun aber verraten, welcher Grund dahintersteckte. Details verraten wir euch hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen