Let's Dance

"Let’s Dance"-Absage wegen Coronavirus? Das müssen die Stars rund um Laura Müller jetzt beachten

Auch die beliebte TV-Sendung "Let’s Dance" wird jetzt vom Coronavirus beeinträchtigt. Aber keine Sorge, die Show findet wie geplant statt, doch es gibt einige Verhaltensregeln, an die sich das Team halten muss. Die teilnehmenden Promis rund um Wendler-Freundin Laura Müller sind allerdings nicht wirklich davon betroffen. Sie kommen schließlich um engen Körperkontakt mit ihren Profi-Tänzern nicht herum. Für alle anderen gilt es aber, den Kontakt zu anderen, sofern möglich, zu vermeiden. Und was ohnehin jeder gründlich tun sollte: Hände waschen und desinfizieren, so oft es eben geht. "Superhändler" Sükrü Pehlivan verriet RTL gegenüber, dass sich bereits die Begrüßung untereinander verändert habe und sich alle nur noch mit den Ellbogenspitzen berühren. Rapperin Sabrina Setlur rief derweil dazu auf, Ruhe zu bewahren und nicht durchzudrehen. Schließlich habe man in der Vergangenheit schon andere Viren überstanden. Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie sich die Promis trotz der Einschränkungen rund um das Coronavirus in der ersten Show der beliebten Tanzshow "Let’s Dance" schlagen.

David Maciejewski
David Maciejewski
 28.02.2020, 14:45 Uhr

Auch auf "Let’s Dance" wirkt sich das Coronavirus aus. Für die gesamte Crew sowie die Stars rund um Laura Müller wurden nun nämlich neue Verhaltensregeln aufgestellt. Muss die Show eventuell sogar abgesagt werden? Vorerst nicht, doch Reaktionen der Kandidaten gab es auch schon. Wie die ausfallen, zeigen wir euch hier.

Alle Folgen von "Let’s Dance" gibt’s auch immer auf www.TVNOW.de

So wenig Körperkontakt wie möglich: So wirkt sich das Coronavirus auf „Let's Dance“ aus

Über das Coronavirus wird gerade überall gesprochen und selbst auf TV-Sendungen wie „Let's Dance“ gibt es Auswirkungen. Zwar müssen Fans sich keine Sorgen um Ausfälle der Show machen, aber es wurden einige zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Die betreffen vor allem das Team, aber abgesehen von den Promis wie Wendler-Freundin Laura Müller und den Profi-Tänzern. Sie müssen zum Trainieren und Tanzen schließlich verhältnismäßig engen Körperkontakt halten. Daran ändert sich nichts, aber alle anderen Kontakte, bei denen eine Infektion stattfinden könnte, gilt es so gut es geht zu vermeiden. 

⇒ So reagieren die Stars auf das Coronavirus: BTS gaben eine Pressekonferenz vor leerer Halle, Gerda Lewis hat eine wichtige Botschaft. Erfahrt mehr hier im Video! ↓

Für „Let's Dance“ gilt wie überall sonst auch zu Zeiten des Coronavirus: Hände waschen nicht vergessen

Was besonders wichtig ist und für alle, auch außerhalb von TV-Shows, zu empfehlen ist: Hände gründlich waschen, also mit Seife und auch zwischen den Fingern und wenn es geht desinfizieren. Eine alte Faustregel lautet, dass das Waschen 20 bis 30 Sekunden dauern sollte, also so lange, wie es dauert, zweimal das Lied „Happy Birthday“ zu singen. Auch bei der Begrüßung bei „Let's Dance“ hat sich schon was verändert, verriet Teilnehmer und „Superhändler“ Sükrü Pehlivan im Gespräch mit RTL. Demnach gibt es statt eines Handschlags jetzt eine Berührung der Ellbogenspitzen. Währenddessen werden auch Aufrufe zur Besonnenheit laut: So riet Rapperin Sabrina Setlur, die Ruhe zu bewahren. Wir sind gespannt, wie es in der Tanz-Show trotz Coronavirus und damit verbundenen kleinen Einschränkungen weitergeht. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Let's Dance | RTL.de (@letsdance) am

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: