Oscar

"In Memoriam"-Video bei Oscars verärgert Fans: Wurden Cameron Boyce & Luke Perry einfach vergessen?

Es war mal wieder ein denkwürdiger Abend bei der diesjährigen Oscar-Verleihung - mit vielen Überraschungen und verdienten Auszeichnungen. Doch natürlich gab es auch wieder etwas, das die Fans im Netz sehr aufregte. Dieses Mal ging es um das "In Memoriam", bei dem Stars geehrt wurden, die im vergangenen Jahr von uns gingen. Zwei verstorbene Schauspieler wurden, sehr zum Missfallen vieler Fans, allerdings nicht beachtet: Zum einen wäre da Luke Perry, der im März 2019 einen Schlaganfall erlitt und daraufhin verstarb. Der Schauspieler, der nur 52 Jahre alt war, spielte sogar in einem Film mit, der in der Kategorie "Bester Film" nominiert war: "Once Upon A Time… In Hollywood". Bei dem zweiten Schauspieler handelt es sich um "Descendants"-Star Cameron Boyce, der im Juli 2019 im Schlaf einen epileptischen Anfall erlitt und in Folge dessen verstarb. "Wo war #LukePerry im Memoriam Video der #Oscars? Oder hab ich’s verpasst?", fragte sich ein Fan auf Twitter. Ein weiterer kommentierte: "Schauspieler wie #LukePerry oder #CameronBoyce auszulassen, ist der Grund, aus dem ich keine Award Shows mehr gucke, denn Award Shows wie die #Oscars sind scheiße geworden." Ein anderer User schrieb: "Die Academy sollte Fans besser verraten, warum #CameronBoyce nicht im Memoriam zu sehen war…!" Ob es dazu von den Verantwortlichen noch einen Kommentar gibt? Das bleibt abzuwarten!

David Maciejewski
David Maciejewski
 10.02.2020, 14:29 Uhr

Shitstorm an die Academy: Bei der Oscar-Verleihung wurde auch in diesem Jahr an die verstorbenen Stars des vergangenen Jahres gedacht - und zwar in einem "In Memoriam"-Video. Doch zwei Schauspieler, deren Tod Millionen schockierte, blieben außen vor: "Riverdale"-Darsteller Luke Perry & "Descendants"-Star Cameron Boyce. Details dazu bekommt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: