Royals

94
Videos
15
Artikel

News zu Royals:

Königin Elizabeth II. wirkt nach außen hin stets erhaben und würdevoll. Immerhin sitzt sie seit fast 70 Jahren auf dem britischen Thron! Welche Musik die Monarchin wohl privat hört? Hier kommt einem sicherlich zuerst klassische Musik in den Sinn, doch ist leider falsch! Ihr wollt wissen, zu welcher Mucke die Urgroßmutter von George, Charlotte und Louis die Hüften schwingt? Dann passt jetzt gut auf! Der mittlerweile verstorbene Manager des britischen Duos "Wham!", Bryan Morrison, schrieb in seinen Memoiren nämlich über sein Treffen mit der Königin und deren Vorliebe für George Michael und Andrew Ridgeley und meinte: "Zu meinem Erstaunen kannte die Queen all ihre Hits und verbrachte viel Zeit damit, ihre Songs zu hören." Weiter berichtete der Manager in seiner Biografie, dass Elizabeth II. die Band sogar unbedingt kennenlernen wollte. 1985 kam es dann endlich zu einem Meet and Greet. Zudem begrüßte sie auch schon die "Spice Girls" sowie die Queen of Pop Madonna. Ob die Mitglieder des britischen Königshauses wohl den Musikgeschmack der Monarchin teilen? So oder so, ein Klassiker wird wohl im Buckingham Palace jedes Jahr zum Fest der Liebe aufgelegt: Der "Wham!"-Weihnachtshit "Last Christmas". Wer hätte das gedacht?!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 13.10.2019, 00:00 Uhr

Wer hätte gedacht, dass Queen Elizabeth II. auf ein bekanntes Popduo der 80er steht? Wir jedenfalls nicht! Doch die Queen schwingt anscheinend ihr Tanzbein nicht nur zu klassischer Musik, sondern auch zu bekannten Klängen aus dem Radio - auch die Spice Girls traf sie bereits! Hier erfahrt ihr mehr.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Müssen Prinz Harry und Herzogin Meghan wirklich erst nach Kanada ziehen, um etwas mehr Ruhe zu haben? US-Medien berichten nun, dass die beiden zumindest darüber nachdenken. Ihre Hoffnung? Hier friedlicher leben zu können! Denn die Eltern von Baby Archie kommen in England nicht zur Ruhe und die Schlagzeilen rund um angebliche Familienstreitigkeiten, Kritik an Flügen mit einem Privatjet und auch der Ärger mit den englischen Medien sorgen immer wieder für ordentlich Trubel. Zu viel für das junge Paar? „US Weekly“ berichtet nun, bezugnehmend auf einen Insider, dass Harry und Meghan deshalb tatsächlich mit einem Umzug nach Kanada liebäugeln. Auch die Sorge, dass Herzogin Meghan ein ähnlich tragisches Schicksal ereilen könnte wie Harrys Mutter, Prinzessin Diana, macht wohl vor allem ihm große Sorgen. Erst vor Kurzem versuchten Harry und Meghan mit einem Umzug ins Frogmore Cottage dem Rummel zu entgehen, auch um den kleinen Archie in Ruhe groß ziehen zu können. Gerüchte, die beiden würden sich ein Haus in Meghans Heimatstadt Los Angeles kaufen, gab es ebenfalls. Doch auch in diesem Fall käme das royale Paar ganz klar vom Regen in die Traufe, denn hier würden mindestens genauso viele Paparazzi auf die beiden lauern wie in London, wenn nicht sogar noch mehr! Kanada könnte da vielleicht tatsächlich eine sinnvolle Alternative sein.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 10.10.2019, 10:51 Uhr

Auch im Frogmore Cottage scheinen Prinz Harry und Herzogin Meghan irgendwie nicht zur Ruhe zu kommen. Der Medienrummel scheint dem jungen Paar einfach zu viel zu werden. Ihr Ausweg? Offenbar die Flucht nach Kanada! Das melden nun zumindest US-Medien. Mehr Infos gibt’s hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Prince Harry
Prince Harry

Prinz Harry macht den britischen Medien eine Kampfansage und so hat der 35-Jährige nun die Zeitung „Mail on Sunday“ verklagt. Die sollen einen Brief seiner Frau Meghan ohne Genehmigung veröffentlicht haben. Das Schreiben der Herzogin war an ihren Vater adressiert und wurde zumindest teilweise abgedruckt. In einer öffentlichen Pressemitteilung warf Harry der Zeitung nun vor, bewusst nur bestimmte Abschnitte veröffentlicht zu haben, um Leser in die Irre zu führen. „Meine Frau ist zum Opfer von britischen Boulevardzeitungen geworden, die rücksichtslos gegen einzelne Personen vorgehen. Ich habe viel zu lange mit ansehen müssen, wie Meghan leidet“, erklärte er. Dabei zog der Vater des kleinen Archie auch einen Vergleich zu seiner Mutter Diana: „Meine größte Angst ist, dass sich die Geschichte wiederholt. Ich habe meine Mutter verloren und jetzt muss ich mit ansehen, wie meine Frau denselben starken Mächten zum Opfer fällt." Harte aber sicherlich durchaus berechtigte Worte von Prinz Harry an die Medien.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 02.10.2019, 12:54 Uhr

Prinz Harry teilt gegen die Medien aus! Die „Mail on Sunday“ veröffentlichte ohne Erlaubnis Auszüge aus einem Brief, den seine Frau Meghan schrieb. Deshalb erstatte er nun Anzeige gegen die Boulevardzeitung und äußerte sich in einer Stellungnahme kritisch. Mehr Details gibt’s hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Herzogin Kate

Haben sich die Gerüchte nun etwa doch bestätigt? Neusten Meldungen zufolge ist Herzogin Kate erneut schwanger! Wie die „InTouch“ nun berichtet, legte Bestsellerautorin Mary Berry der 37-Jährigen bei der Eröffnung eines Kinderspielplatzes die Hand auf den Bauch. Was eigentlich eine Taktlosigkeit ist, ergibt bei einer erneuten Schwangerschaft dagegen durchaus Sinn. Doch es wird noch besser: Auch das Geschlecht könnte bereits bekannt sein! So soll sich nämlich eine von Kates Hofdamen verplappert haben. „Die Eltern freuen sich schon sehr auf die Kleine!“, offenbarte diese angeblich und gab dabei wohl preis, dass es sich bei dem vierten Kind von Herzogin Kate und ihrem Mann Prinz William um ein Mädchen handeln wird. Die dreifache Mutter soll übrigens gar nicht mal so verärgert darüber sein, dass diese Informationen jetzt durchgesickert sind. So konnte sie sich laut der „InTouch“ bereits in Ruhe nach rosafarbenen Strampelanzügen umsehen. Offiziell bestätigt wurde die vierte Schwangerschaft bisher aber leider noch nicht.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 30.09.2019, 15:01 Uhr

Schon länger wird über eine mögliche Schwangerschaft von Herzogin Kate spekuliert. Neusten Gerüchten zufolge wurde diese nun auch bestätigt. Und es wird noch besser: Auch das Geschlecht des Babys soll bereits bekannt sein! Erfahrt hier die Details!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Harry und Meghan geben uns ein Update von Sohnemann Archie! Die britischen Herzogen hatten ihren Spross auf ihrer Afrika-Reise zunächst von der Öffentlichkeit ferngehalten, doch das änderte sich nun. Und eines steht fest: Der vier Monate alte Archie ist Papa Harry wie aus dem Gesicht geschnitten. Der Kleine hatte zusammen mit seinen Eltern einen Auftritt bei dem ehemaligen Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu. Zuletzt traf Prinz Harry den Menschenrechtler 2015, damals allerdings noch ohne Frau und Kind. Nach ihren Tagen in Kapstadt reist der 35-Jährige Herzog von Sussex nun weiter nach Botswana, um sich dort - sowie in Malawi und Angola - dem Natur- und Umweltschutz zu widmen. Meghan und Archie bleiben in Südafrika, wo sich die ehemalige „Suits“-Darstellerin für Frauenrechte engagieren will. Auf ihrer Reise verriet die 38-Jährige auch den Spitznamen für ihren Sohn, so hörte man sie mehrfach „Bubba“ sagen. Wie süß! Bei diesen strahlenden Gesichtern der royalen Familie kann man getrost hoffen, den kleinen Archie demnächst häufiger bei öffentlichen Auftritten zu sehen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 26.09.2019, 12:25 Uhr

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind derzeit in Südafrika unterwegs und nun hatte auch ihr kleiner Spross Archie seinen ersten großen Auftritt. Der fast fünf Monate alte Royal durfte dem Treffen mit Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu beiwohnen. Wie er sich geschlagen hat und welchen süßen Spitznamen Herzogin Meghan für ihn hat, erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben derzeit viele Termine in Südafrika zu bewältigen. Das Herzogenpaar besuchte auf seiner Reise bereits Surflehrer einer Hilfsorganisation, die verletzliche Kinder aus nahegelegenen Townships mit Hilfe des Surfens therapiert. Das „Waves for Change“-Projekt konnte dank Spenden, die zur Geburt des kleinen Archie gesammelt wurden, ins Leben gerufen werden. Dabei kamen die Royals nicht drum herum, sich selbst aktiv zu betätigen. Harry und Meghan sollten bei einer Gruppenaktivität ihre Stärke nennen und darüber meditieren. Der Trainer schlug Meghan das Tanzen vor. Ihre Reaktion war laut Berichten des „People“-Magazins wohl königlich! So verriet ein Insider: „Sie lachte und sagte ‚Nicht das!‘“ Stattdessen sah die 38-Jährige ihre Stärke woanders: „Sie sagte, das Elternsein sei die neue Stärke, die sie und Harry erlernen. Sie sagte ‚Er ist der beste Vater‘ und er sagte ‚Nein, sie ist die beste Mutter‘.“ Ihr gemeinsamer Spross war bei dem Termin übrigens nicht dabei. Der vier Monate alte Archie wurde aber bei dem Event dennoch bedacht: So erhielten seine Eltern einen kleinen Einteiler für ihn. Für Meghan ging es nach dem Besuch von „Waves for Change“ übrigens direkt zurück zu ihrem Erstgeborenen, während Papa Harry bereits den nächsten Termin wahrnehmen musste.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 25.09.2019, 12:00 Uhr

Bei ihrem Besuch in Afrika gibt es viel zu sehen und zu erleben für Herzogin Meghan und Prinz Harry. Die beiden sind gemeinsam mit ihrem Spross Archie unterwegs, doch der wird von den Terminen ferngehalten. Während einer Aktion einer Hilfsorganisation verriet die ehemalige „Suits“-Darstellerin, dass sie und Harry gerade dabei sind, das Elternsein zu erlernen. Mehr dazu gibt’s hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen