Royals

112
Videos
14
Artikel

News zu Royals:

Meghan Markle
Meghan Markle

Immer wieder ist Herzogin Meghan Opfer fieser Gerüchte und Spekulationen. Nun hat sich mit der britischen TV-Reporterin Lizzie Cundy eine ehemalige gute Freundin von Meghan zu Wort gemeldet. Bevor die 38-Jährige ihren Mann Prinz Harry kennenlernte, waren die beiden Damen befreundet und saßen so auch bei einem Charity-Dinner im Jahr 2013 zusammen. Wie Lizzie gegenüber "The Sun" nun offenbarte, sei es dabei zu einem Gespräch über Männer gekommen: "Wir hatten ein Mädelsgespräch und sie sagte in die Runde: ‚Kennt ihr irgendwelche berühmten Männer? Ich bin Single und ich liebe englische Männer.‘" Demnach sind sie danach auf Männer-Jagd gegangen. Diese Aussage befeuerte natürlich mal wieder die Gerüchte, dass die frühere "Suits"-Darstellerin Meghan gerne einen wohlhabenden Briten aufreißen wollte. Prinz Harry lernte Meghan in diesem Zusammenhang aber noch nicht kennen. Als es dann aber soweit war, meldete sich Lizzie bei ihrer damaligen Freundin, die sich nach einer kurzen Antwort jedoch nicht mehr bei der 49-Jährigen zurückmeldete. "Ihr wurde vermutlich gesagt, dass sie den Kontakt mit befreundeten Presseleuten beenden soll", erklärte Lizzie. Die ganze Geschichte wirft auf jeden Fall kein gutes Licht auf die Mutter von Baby Archie. Oder wollte die Reporterin hier etwa nur noch mal böse nachtreten!?

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 10.12.2019, 14:23 Uhr

Es gibt mal wieder neue Spekulationen rund um Herzogin Meghan. Grund hierfür ist diesmal eine ehemalige Freundin der einstigen "Suits"-Darstellerin. Diese behauptete nun nämlich, dass Meghan vor ihrer Beziehung zu Prinz Harry explizit auf der Suche nach einem britischen Mann gewesen sein soll. Erfahrt hier mehr!

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Was gibt es eigentlich für die Kinder vom Weihnachtsmann, die aufgrund ihrer Familienverhältnisse eigentlich schon alles haben? Und kennt der Weihnachtsmann überhaupt die Adresse vom Kensington Palast? Wir hoffen es sehr für Prinzessin Charlotte und Prinz George. Denn die Geschwister vom kleinen Louis, dem jüngsten Spross von Herzogin Kate und Prinz William, haben zu Weihnachten natürlich auch den ein oder anderen Wunsch parat. Die Wunschzettel seien demnach bereits geschrieben, berichtete "Closer" jetzt. Der älteste, royale Spross möchte demnach vor allem seine Sportleidenschaft weiter ausbauen und wünscht sich einen neuen Tennisschläger sowie einen eigenen Tischkicker. Die "Daily Mail" soll hingegen bei Prinzessin Charlotte bereits Mäuschen gespielt haben und will wissen, dass diese "ganz vernarrt in Pferde" ist. Daher wünscht sie sich vom Weihnachtsmann ein Pony - und das mit gerade mal vier Jahren! Prinz William soll offenbar nicht gänzlich überzeugt von dieser Idee sein. Laut einem Insider hält er seine Kleinste nämlich noch "zu jung" dafür. Dabei sollte ihn das Beispiel seiner Großmutter, Königin Elizabeth, doch eigentlich eines Besseren belehren: Auch sie bekam im Alter von vier Jahren ihr erstes Shetlandpony namens Peggy geschenkt. Als Sechsjährige begann die heute immer noch sehr pferdeverrückte Queen dann schließlich das Reiten. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen, dass auch bei den Royal-Kids alle Weihnachtswünsche in Erfüllung gehen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 09.12.2019, 11:52 Uhr

Die royalen Kids haben ihre Wunschzettel für den Weihnachtsmann offenbar bereits geschrieben. Während sich Prinz George einen neuen Tennisschläger wünscht, möchte die 4-jährige Charlotte ein Pony. Doch Prinz William scheint gegen dieses Weihnachtsgeschenk zu sein. Warum? Das verraten wir euch hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Wird Queen Elisabeth bald zurücktreten? Im April 2021 feiert die aktuell 93-Jährige ihren 95. Geburtstag. Und Gerüchten zufolge soll sich die britische Monarchin in diesem Alter zurückziehen wollen. Die Spekulationen darüber starteten im Jahr 2018, als die Biografie "Charles At Seventy" erschien und der Autor Robert Johnson ein mögliches Ende ihrer Regentschaft andeutete. Doch nun wurden diese Gerüchte erneut befeuert. Die britische "Express" beruft sich nämlich auf einen Insider, der den möglichen Rücktritt der Queen bestätigte. Wird die Queen also wirklich bald zurücktreten? Wohl eher nicht. Ein Sprecher aus dem Büro des Thronfolgers Prinz Charles offenbarte gegenüber "People" nun nämlich, dass es sich dabei lediglich um eine Falschmeldung handelt. "Es gibt keine Pläne für eine Änderung der Regelung im Alter von 95 Jahren oder in einem anderen Alter", hieß es hier. Sollte die Gesundheit es zulassen, wird Queen Elisabeth also weiterhin Regentin des Landes bleiben, egal wie alt sie ist oder wird. Damit sollten die Gerüchte wohl erstmal aus der Welt geschaffen sein.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 06.12.2019, 15:55 Uhr

Man kann sich das britische Königshaus ohne Queen Elisabeth II. eigentlich gar nicht mehr vorstellen. Neusten britischen Boulevard-Medien zufolge soll die Monarchin jedoch bald zurücktreten. So sei ein Rücktritt der aktuell 93-Jährigen für ihren 95. Geburtstag, also in zwei Jahren, geplant. Dabei handelt es sich aber wohl zum Glück nur um eine Falschmeldung. Die Details gibt es hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Prinz Harry und Herzogin Meghan verbringen das Weihnachtsfest nicht mit der royalen Familie, sondern bei Meghans Mutter Doria in den USA. Während die Queen über diese Tatsache wohl not amused ist, gibt es wohl zwei Familienmitglieder des britischen Königshauses, denen das Fernbleiben der Feierlichkeiten des Herzogenpaares von Sussex gefällt: William und Kate! Schon länger heißt es, die Beziehung zwischen den Brüdern sei problematisch und auch die Gattinnen der beiden verstünden sich nicht sonderlich gut. Ein Insider verriet nun gegenüber "Closer Weekly", dass Will die Entscheidung seines Bruders und seiner Schwägerin respektiere. Zudem erzählte er dem Magazin: "William und Kate sind etwas erleichtert, dass sie nicht in Sandringham sein werden." Trotzdem meinte er auch, dass der Zweite der britischen Thronfolge es womöglich seltsam finden könnte, erstmals ohne seinen Bruder das Weihnachtsfest zu feiern. Doch nicht nur die Royals müssen auf Harry und Meghan verzichten, das Paar wird auch beim Staatsbesuch von US-Präsident Donald Trump nicht anwesend sein. Der Grund: Die Sussexes und Sohnemann Archie nehmen sich derweil Familienzeit nach anstrengenden Monaten gefüllt mit royalen Pflichten. Trump muss also bei seinem Besuch im Buckingham Palace mit Charles, Camilla und Herzogin Kate vorliebnehmen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 03.12.2019, 16:01 Uhr

Wenn die britische Königsfamilie dieses Weihnachten wieder gemeinsam in Sandringham feiert, werden Meghan und Harry in den USA sein. Während die Queen darüber not amused ist, sind Will und Kate erleichtert, wie ein Insider verriet. Wenn ihr mehr wissen wollt, seid ihr hier richtig!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Meghan Markle
Meghan Markle

Erwartet Herzogin Meghan etwa ihr zweites Kind? Der kleine Sohnemann Archie, von ihr und ihrem Ehemann Prinz Harry, ist gerade einmal sechs Monate alt. Laut einem Insider will die britische Ausgabe des "OK!"-Magazins erfahren haben, dass die 38-Jährige ihr zweites Kind erwartet. Darüber hinaus heißt es, Meghan wolle das Kind in Los Angeles zu Welt bringen. Zudem heißt es, dass das royale Paar seinen Freunden bereits von den Baby-News erzählt habe. Bis die Öffentlichkeit von ihrer vermeintlichen Schwangerschaft erfährt, dauert es laut dem Magazin wohl noch bis Februar 2020, denn dann wollen Meghan und Harry die frohe Botschaft, dem Insider zufolge, verkünden. Grund für eine Geburt in Meghans Heimat sei unter Berufung der Quelle, dass sich die Herzogin in Großbritannien ohne ihre Freunde und Familie "unglaublich einsam und unwohl" fühle. Derzeit erholt sich die royale Familie von seinen Öffentlichkeitspflichten in ihrem USA-Urlaub. Dort verbrachten sie den US-Feiertag Thanksgiving. Ob an den Gerüchten um eine erneute Schwangerschaft der ehemaligen "Suits"-Darstellerin etwas dran ist, erfahren wir wohl erst in den nächsten Monaten.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 29.11.2019, 16:31 Uhr

Herzogin Meghan soll laut neuesten Gerüchten ihr zweites Kind erwarten. Wie eine Quelle wissen will, plant die 38-Jährige, ihr Baby in Los Angeles, statt in London zur Welt zu bringen. Ihr wollt mehr darüber erfahren, ob Meghan wirklich schwanger ist und was hinter der USA-Geburt steckt? Dann passt hier gut auf!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Was schauen eigentlich die britischen Royals bei einem gemütlichen Fernsehabend? Die offensichtlichen Antworten wie „The Crown“ oder „The Royals“ sind zwar durchaus legitim, aber wenn es um Herzogin Kate geht auch weit verfehlt. Denn wie Prinz William nun offenbarte, steht seine Frau wohl vor allem auf eine Serie und zwar auf „Strictly Come Dancing“, die britische Version von unserem „Let’s Dance“! Dabei ist Kate jedoch laut William nicht allein. Auch seine Schwiegermutter, also die Mama seiner Angetrauten, soll ein riesiger Fan der Tanzshow sein. Gegenüber BBC’s „Radio 1“ sprach das royale Paar im Jahr 2017 jedoch auch über andere Sendungen, die sie gespannt verfolgen. Sobald die Kinder im Bett sind schauten sie, wie damals wohl jeder, den Hit „Game of Thrones“. Prinz Williams Bruder Harry und seine Frau Meghan sollen hingegen Fans von Castingshows wie „The X-Factor“ sein. Und die Serie „Suits“, in der Meghan vor ihrer royalen Beziehung mitspielte, läuft sicherlich immer mal wieder über die Bildschirme. Und um nochmal auf „The Crown“ zurückzukommen: Einem royalen Insider zufolge soll Queen Elisabeth die Show über ihren Aufstieg auch gespannt verfolgt haben, ganz im Gegensatz zu ihrem Gatten Prinz Phillip, dem die Sendung wohl nicht so zusagte.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 01.12.2019, 12:00 Uhr

Wollet ihr auch schon immer einmal wissen, welche Sendungen die Royals privat gerne gucken? Prinz William offenbarte nun beispielsweise, welche TV-Show seine Frau Herzogin Kate am liebsten sieht. Doch auch über die anderen royalen Familienmitglieder gibt es Informationen. Wer von den Royals wohl ein großer "Game of Thrones"-Fan ist? Das erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen