Royals

Meghan & Prinz Harry auf Afrika-Reise: Sie erlernen das Elternsein

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben derzeit viele Termine in Südafrika zu bewältigen. Das Herzogenpaar besuchte auf seiner Reise bereits Surflehrer einer Hilfsorganisation, die verletzliche Kinder aus nahegelegenen Townships mit Hilfe des Surfens therapiert. Das „Waves for Change“-Projekt konnte dank Spenden, die zur Geburt des kleinen Archie gesammelt wurden, ins Leben gerufen werden. Dabei kamen die Royals nicht drum herum, sich selbst aktiv zu betätigen. Harry und Meghan sollten bei einer Gruppenaktivität ihre Stärke nennen und darüber meditieren. Der Trainer schlug Meghan das Tanzen vor. Ihre Reaktion war laut Berichten des „People“-Magazins wohl königlich! So verriet ein Insider: „Sie lachte und sagte ‚Nicht das!‘“ Stattdessen sah die 38-Jährige ihre Stärke woanders: „Sie sagte, das Elternsein sei die neue Stärke, die sie und Harry erlernen. Sie sagte ‚Er ist der beste Vater‘ und er sagte ‚Nein, sie ist die beste Mutter‘.“ Ihr gemeinsamer Spross war bei dem Termin übrigens nicht dabei. Der vier Monate alte Archie wurde aber bei dem Event dennoch bedacht: So erhielten seine Eltern einen kleinen Einteiler für ihn. Für Meghan ging es nach dem Besuch von „Waves for Change“ übrigens direkt zurück zu ihrem Erstgeborenen, während Papa Harry bereits den nächsten Termin wahrnehmen musste.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 25.09.2019, 12:00 Uhr

Bei ihrem Besuch in Afrika gibt es viel zu sehen und zu erleben für Herzogin Meghan und Prinz Harry. Die beiden sind gemeinsam mit ihrem Spross Archie unterwegs, doch der wird von den Terminen ferngehalten. Während einer Aktion einer Hilfsorganisation verriet die ehemalige „Suits“-Darstellerin, dass sie und Harry gerade dabei sind, das Elternsein zu erlernen. Mehr dazu gibt’s hier!

Auf der Afrika-Reise mit Baby Archie stehen aktuell viele Termine in Südafrika für Prinz Harry & Herzogin Meghan an

Auf der Besuchsliste der Sussex-Royals stand auch eine Hilfsorganisation, die Kinder unterstützt. Der besondere Ansatz dieses Projekts ist, dass Surflehrer die Kinder aus Townships in der Nähe mit Surfen therapieren. Das Wellenreiten soll den verletzlichen Jugendlichen helfen, Selbstbewusstsein zu entwickeln, mit Stress zurechtzukommen und gute Lebensentscheidungen zu treffen. Das Projekt nennt sich „Waves for Change“ und hat ziemlich direkt etwas mit Prinz Harry, Herzogin Meghan und Baby Archie zu tun. Denn es wurde durch Spenden unterstützt, die zur Geburt von Archie Harrison Mountbatten-Windsor gesammelt wurden. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

 

Beim Besuch von „Waves for Change“ mussten Herzogin Meghan & Prinz Harry auch selbst mitmachen

Die ehemalige „Suits“-Schauspielerin und ihr Ehemann nahmen an einer Gruppenaktivität teil und bekamen dabei eine gar nicht so leichte Aufgabe. Sie sollten eine Stärke nennen und darüber meditieren. Als Beispiel nannte der Trainer für Herzogin Meghan das Tanzen, darauf hatte sie einem Bericht des „People“-Magazins aber wohl eine ganz andere Idee. Die Zeitschrift beruft sich auf einen Insider, der berichtete: „Sie lachte und sagte ‚Nicht das!‘“ Stattdessen wurde es richtig süß, wie der Insider weiter verriet: „Sie sagte, das Elternsein sei die neue Stärke, die sie und Harry erlernen. Sie sagte ‚Er ist der beste Vater‘ und er sagte ‚Nein, sie ist die beste Mutter‘.“  Söhnchen Archie war übrigens nicht bei der Veranstaltung dabei, seine Mama durfte nach dem Termin aber direkt wieder zu ihrem vier Monate alten Spross zurück. 

 

★ Mehr Infos zum Afrika-Besuch von Herzogin Meghan & Prinz Harry gibt's auch im unten stehenden Video! ★

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: