Royals

So reagiert die Queen auf den Rückzug von Prinz Harry und Meghan

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben ihren Rückzug als Mitglieder des britischen Königshauses bekanntgegeben. Zu diesem Thema gab es in der royal Family am Montagabend eine Krisensitzung, an der neben Harry und der Queen auch Prinz Charles und Prinz William teilnahmen. Herzogin Meghan wurde per Telefon aus Kanada zugeschaltet. Zweieinhalb Stunden soll über die Zukunft des Paares gesprochen worden sein. Anschließend teilte Königin Elisabeth II. die Ergebnisse in einem offiziellen Statement mit der Öffentlichkeit. So hieß es in der Mitteilung: "Heute hat meine Familie sehr konstruktive Diskussionen über die Zukunft meines Enkelsohnes und seiner Familie geführt. Meine Familie und ich unterstützen Harrys und Meghans Wunsch, ein neues Leben als junge Familie zu beginnen. Obwohl wir es bevorzugt hätten, wenn sie in Vollzeit beschäftigte Mitglieder der Königsfamilie geblieben wären, respektieren und verstehen wir ihren Wunsch, ein unabhängigeres Leben als Familie zu führen, während sie ein geschätzter Teil meiner Familie bleiben." Es werde eine Übergangszeit geben, die die Sussexes in Kanada und Großbritannien verbringen. Zudem sollen finale, wichtige Entscheidungen in den nächsten Tagen getroffen werden. Auffällig ist in ihrem Schreiben, dass die Queen Harry und Meghan beim Vornamen und nicht, wie eigentlich üblich, mit ihren Titeln anspricht. Ob das Paar seine royalen Titel behält oder nicht, wird schon seit ein paar Tagen spekuliert. Wichtig ist jedoch, dass die beiden anscheinend nicht im Streit mit der Familie auseinander gehen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 14.01.2020, 13:50 Uhr

Prinz Harry und Herzogin Meghan hatten gestern eine Krisensitzung mit Königin Elisabeth II., sowie Prinz Charles und dessen Sohn Prinz William. Anschließend gab die Queen bekannt, wie sie zu der Entscheidung ihres Enkels und dessen Frau steht. Ihr wollt wissen, wie die britische Monarchin reagierte? Hier erfahrt ihr es!

Das könnte dich auch interessieren: