Enttäuschung für "Stranger Things"-Fans: Dritte Staffel startet mit Verspätung

Enttäuschung für "Stranger Things"-Fans:
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 28.09.2018, 16:59 Uhr

Seit Oktober 2017 können die Fans der Mystery-Serie "Stranger Things" die zweite Staffel auf Netflix sehen. Dass sich Staffel 3 im Anflug befindet, ist bereits bekannt. Doch auf die Fortsetzung müssen die Anhänger von Mike, Elfi & Co jetzt länger warten als gedacht. Die verantwortliche Vizepräsidentin des Streaming-Giganten, Cindy Holland, hat nun bekannt gegeben, dass die neue Staffel der beliebten Netflix-Serie erst im Sommer 2019 kommen wird. 

"Stranger Things"-Fans müssen langen Atem beweisen: 21 Monate müssen sie auf Staffel 3 warten

Auf einen traditionellen Jahresrhytmus bei der Veröffentlichung von Serien kann man sich offenbar schon lange nicht mehr verlassen. Nachdem sich die "Sherlock Holmes"-Anhänger bei der vierten Staffel sogar satte drei Jahre gedulden mussten und sich auch HBO für die finale Season von "Game Of Thrones" verdächtig viel Zeit lässt, folgen diesem Muster jetzt auch die Macher von "Stranger Things". Schon auf die zweite Staffel mussten Fans 15 Monate statt der sonst üblichen zwölf warten, jetzt sollen es sogar 21 Monate sein. Demnach werden die neuen Folgen mit den "Stranger Things"-Stars Millie Bobby Brown, Finn Wolfhard oder auch Caleb McLaughlin erst im Juli 2019 veröffentlicht. Der Grund: die Netflix-Vizepräsidentin Cindy Holland will den Produzenten - den Duffer Brüdern sowie Shawn Levy - so viel Zeit für die Serie geben, wie sie benötigen. Demnach wisse das gesamte Team genau, wie hoch die Erwartungen der Serien-Anhänger sei und dass ihnen die gesamte Welt auf die Finger schauen würde. Für den Streaming-Dienst steht fest: Staffel 3 soll noch größer und noch besser werden als der Vorgänger.

Die Dreharbeiten für Staffel 3 von "Stranger Things" laufen bereits auf Hochtouren

Schon als im Jahr 2016 Staffel 1 von "Stranger Things" veröffentlicht wurde, gehörte die Serie schnell zu den absoluten Highlights vieler Netflix-Jünger. In der kommenden dritten Staffel erwarten die Fans mindestens drei neue Figuren. Auch erste Details zur Handlung sickerten bereits durch. So war es eine echte Überraschung, als Netflix am 16. Juli 2018 ein Video veröffentliche, in dem Charakter Steve Harrington, der von Joe Keery gespielt wird, plötzlich als Eisverkäufer zu sehen ist. Auch eine der neuen Schauspielerinnen am Set, Maya Thurman in der Rolle der "Robin", ist zu sehen, wie sie in seiner neuen Eisdiele "Scoops-Ahoy" bedient. Beide befinden sich offenbar im neuen Einkaufszentrum "Starcourt Mall" in Hawkins, das in der Fortsetzung eine wichtige Rolle spielen wird. Auf dem Medienfestival "PaleyFest" in Los Angeles verriet Produzent Shawn Levy außerdem, dass Staffel 3 ein Jahr nach der zweiten Season, im Sommer 1985, spielt. In diesem Jahr wurde auch der Zeitreise-Streifen "Zurück in die Zukunft" zum Welthit und um diesen Film drehe sich demnach auch die neue Staffel von "Stranger Things". Außerdem wurden bereits die Hoffnungen vieler Fans bestätigt: Elfi, Mike, Lucas und Max werden zu Beginn der dritten Staffel Pärchen sein, die aber aufgrund ihres Alters von 13 und 14 Jahren keine stabilen Beziehungen führen werden. Die Anhänger des Netflix-Erfolgs können also gespannt darauf sein, ob die Paare auch zum Staffelfinale noch bestehen.

Nach 9 Folgen in Staffel 2: Die Fortsetzung soll wieder weniger Episoden haben

Viele Fragen blieben ungeklärt als nach den ersten acht Folgen die erste Staffel "Stranger Things" mit einem offenen Ende daher kam. Die zweite Staffel beschert den Fans der Netflix-Serie zumindest schonmal eine Folge mehr und kann seit Ende Oktober 2017 bei dem Streaming-Dienst angeschaut werden. Hier gibt es auch ein Wiedersehen mit Millie Bobby Brown als "Elfi", Winona Ryder als "Joyce" und vielen anderen beliebten Charakteren der Serie. Doch wie jetzt mit dem Starttermin für die dritte Staffel im Sommer 2019 bekannt wurde, soll sich auch die Anzahl der Folgen wieder verringern: Wie Staffel 1 wird auch die Fortsetzung aus gerade mal acht spannenden Episoden bestehen. Dass zudem der erwartete Start im Herbst 2018 nach hinten geschoben wurde, war für viele "Stranger Things"-Anhänger eine derbe Enttäuschung. Doch das Warten scheint sich zu lohnen: Die Netflix-Vizepräsidentin Cindy Holland kündigte bereits an: "Es gibt mehr Special Effects, die aus Stranger Things eine durch und durch aufregende Season machen." Der "Will Bayers"-Darsteller Noah Schnapp verriet außerdem: "Diese Staffel ist schon deshalb anders, weil sie im Sommer spielt und wir die Figuren deshalb aus einem ganz anderen Blickwinkel zu sehen bekommen. Also Kontrast sind viele düstere Momente eingestreut, was Season 3 wie eine Mischung aus der ersten und der zweiten wirken lässt - also die dunklen Parts aus der zweiten und die verspielten Sequenzen aus der ersten."

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: