Itsin TV | Style, Stars & Stories

Mit „Mary Poppins´ Rückkehr“ kommt nach 54 Jahren das wohl beliebteste Kindermädchen aller Zeiten zurück auf die große Leinwand. Für die Stars am Set des Films bleiben die Dreharbeiten wohl noch lange in guter Erinnerung. Wir haben genauer nachgefragt, was Emily Blunt, Lin-Manuel Miranda sowie Ben Whishaw und Emily Mortimer am meisten von der „Cherry Tree Lane“ vermissen werden: Auch für Lin-Manuel Miranda waren die Co-Stars das Beste am Film: Oh je, ein tränenreicher Abschied. Es scheinen sich aber enge Freundschaften am Set gebildet zu haben. Wir sagen jedoch nicht „Goodbye“, sondern willkommen zurück, „Mary Poppins“! Übrigens: „Mary Poppins´Rückkehr“ startet am 20. Dezember in den deutschen Kinos.

Emily Blunt können wir ab dem 20. Dezember 2018 in "Mary Poppins’ Rückkehr" im Kino bewundern. Im Interview verriet die Schauspielerin uns, warum sie nach dem Ende der Dreharbeiten sogar weinen musste. Mehr seht ihr hier!

Itsin TV Stars

Notlandung in Berlin! Lena Meyer-Landrut war mit dem Flugzeug eigentlich auf dem Weg nach Köln. Ihr Flieger musste allerdings plötzlich notlanden. Der Grund dafür: Es gab wohl einen komischen Geruch an Bord, der den Piloten dazu brachte, den Flug nicht fortzusetzen. In ihrer Story machte sich die 27-Jährige mit ihren Freunden darüber lustig, wie die Durchsage zur Notlandung bei ihnen ankam. Tja, bei so wenig Auskunft kann man gut und gerne mal in Panik ausbrechen. Aber: Zum Glück war es nichts Ernstes und Lena Meyer-Landrut kam unbeschadet wieder unten an. Nur die Ankunftszeit in Köln dürfte sich deutlich verzögern!

Nach solch einer Situation so herzlich zu lachen, ist wirklich eine Kunst! Sängerin Lena Meyer-Landrut war auf dem Weg nach Köln, als ihr Flieger plötzlich notlanden musste. In ihrer Insta-Story nahm die „Thank you“-Interpretin ihre Fans mit auf die ungewöhnliche Reise, die wohl viele eher das Fürchten gelehrt hätte.

Itsin TV Stars
 14:14 Uhr
Dagi Bee

Ist Dagi Bee die beste Lehrerin Deutschlands? Wenn es nach ihren Schülern geht, dann definitiv! Die YouTube-Queen war jetzt zum Thema "Hass im Netz" in der Sendung "Die Vertretungslehrer" zu sehen. Im Anschluss wurde sie natürlich auch von den Jugendlichen benotet und die waren hellauf begeistert von Dagi. Ausschließlich Einsen und Zweien gab es für die 24-Jährige. "VIP.de" gegenüber las sie auch einige ihrer Top-Bewertungen vor: "Dagi Bee war offen und freundlich. Sie ist auf uns eingegangen und hat interessiert zugehört. Sie hat sehr frei gesprochen und man hat viel Neues von ihr gelernt. Ich finde sie jetzt sympathischer als vorher", schrieb einer ihrer Schüler. "Sehr sympathisch und interessant. Abwechslungsreich", bewertete sie ein anderer. Die einzige Kritikpunkte waren, dass sich der YouTube-Star wiederholte und ab und an auch mal längere Monologe hielt. Für den Anfang ist das doch ein absolut gelungener Start! Ob sich Dagi Bee in Zukunft noch einmal als Lehrerin versuchen wird? Wir sind gespannt!

Dagi Bee hat sich als Lehrerin sehr gut geschlagen. So empfanden das auch die Schüler ihrer Klasse in der Sendung "Die Vertretungslehrer". Mit welchem Lob die YouTube-Queen überschüttet wurde, das verraten wir euch hier.

Itsin TV Stars