Während sie bei ihrer Hochzeit von Millionen von Augen weltweit beobachtet wurden, feierten Prinz Harry und seine frischangetraute Braut – früher US-Schauspielerin nun Herzogin Meghan von Sussex – ihre Hochzeitparty ganz privat in einem kleinen Kreis von 200 geladenen Gästen und ohne Kameras. Dafür schlüpfte Meghan in ein hochgeschlossenes, aber Schulterfreies Kleid von Stella McCartney. Zu dem Empfang fuhr das royale Brautpaar in einem silberblauen Jaguar, dabei blinkte an Meghans Finger ein besonderes Schmuckstück. Die 36-Jährige trug einen Ring, der früher der verstorbenen Prinzessin Diana gehörte – offenbar Harrys Hochzeitsgeschenk an seine Braut. In die Flitterwochen geht’s für die frischvermählten aber erst mal nicht. Am Dienstag müssen Harry und Meghan erst mal ihre royalen Pflichten erfüllen und an einer Wohltätigkeitsveranstaltung teilnehmen.

Meghan und Harry Die Flitterwochen müssen warten

Prinz Harry und Meghan Markle sind nun ein Ehepaar. Während an ihrer Hochzeit dank live Übertragung noch jeder Mensch weltweit teilnehmen durfte, wurde es gegen Abend sehr privat. Zu ihrer Hochzeitsparty im Frogmore House haben der Herzog und die Herzogin von Sussex bloß 200 Gäste eingeladen. Wieso das royale Brautpaar nicht sofort in ihre Flitterwochen entschwinden kann, erfahrt ihr in unserem Beitrag.

2018-05-17

Slogan
Mehr Videos